SPD in Hagen

Ärger: SPD-Ortsverein Altenhagen hält jetzt Gelder zurück

Der SPD-Ortsverein Altenhagen will seine Gelder nun anderweitig einsetzen.

Der SPD-Ortsverein Altenhagen will seine Gelder nun anderweitig einsetzen.

Foto: Michael Kleinrensing

Altenhagen.  Der SPD-Ortsverein Altenhagen wird dem Unterbezirk kein Geld mehr überweisen. Das hat gleich mehrere Gründe.

Die Mandatsträger des SPD-Ortsvereins Altenhagen werden ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Unterbezirk nicht mehr nachkommen. Das hat Ortsvereinsvorsitzender Bernd Schmidt gegenüber der Stadtredaktion angekündigt. Damit reagieren die Altenhagener Genossen auf die Abstimmungsniederlagen beim jüngsten SPD-Parteitag. Dabei waren die vom Ortsverein nominierten Direktkandidaten Giutzel Ali Oglu und Edmond Gashi gegen die Juso-Herausforderer Flemming Borchert und David Wiegmann durchgefallen.

„Wir sind von Herrn Schisanowski hingerichtet worden“, greift Schmidt in seiner Parteitagsbilanz zu drastischem Vokabular. Der SPD-Parteichef habe den Ortsverein „in die Luft gejagt“, um ihn mit anderen Ortsvereinen zu fusionieren, spekuliert Schmidt. Gleichzeitig kritisiert er, dass von der SPD kein Kandidat mit Migrationshintergrund für die BV Mitte aufgestellt werde.

Die zurückgehaltenen Gelder werde der Ortsverein an die Friedrich-Ebert-Stiftung weiterleiten sowie für einen unabhängigen, konstruktiven Kommunalwahlkampf nutzen, bei dem der bauliche Zustand der Sekundarschule Altenhagen sowie die Sozialräume des SSV Hagen im Mittelpunkt stehen würden.

Distanzierung von Jörg-Formulierung

Parallel dazu entschuldigt sich Schmidt im Namen seines Ortsvereins gegenüber den politischen Mitbewerbern für die Formulierung des designierten SPD-OB-Kandidaten Wolfgang Jörg. Dieser hatte in seiner Parteitagsrede in Anlehnung an AfD-Fraktionschef Alexander Gauland für die Nachweihnachtszeit eine politische Offensive mit den Worten „Wir werden sie jagen!“ angekündigt. „Als SPD kann man einen Wahlkampf auch anders gewinnen“, distanziert sich Schmidt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben