Polizei

Fahrgäste bei Vollbremsung eines Busses in Hagen verletzt

Foto: Michael Kleinrensing

Altenhagen.   Zwei Fahrgäste eines Linienbusses sind am Dienstag bei einem Bremsmanöver verletzt worden. Sie kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Fahrgäste in einem Linienbus sind bei einer Vollbremsung verletzt worden. Am Dienstag fuhr nach bisherigen Ermittlungen der Polizei gegen 10 Uhr eine 44-Jährige mit ihrem Honda die Friedensstraße in Richtung Alleestraße. Dort wollte sie an der Kreuzung rechts einbiegen.

Kollision vermieden

Zeitgleich rollte ein Linienbus über die Alleestraße. Um eine Kollision mit dem Auto an der Kreuzung zu vermeiden, musste der Busfahrer (62) voll auf die Bremse treten. Zu einer Kollision kam es dadurch nicht, jedoch stürzten bei dem Manöver zwei Männer (57, 53) im Bus. Beide verletzten sich leicht und mussten von Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Das genau Unfallgeschehen rekonstruiert jetzt das Verkehrskommissariat. Zeugenhinweise: 986 20 66.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben