Energie-Unternehmen

Hagen: Erik Höhne bleibt Chef beim Energieversorger Enervie

Erik Höhne bleibt Vorstandsvorsitzender bei der Enervie in Hagen.

Erik Höhne bleibt Vorstandsvorsitzender bei der Enervie in Hagen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Hagen.  Erfolgreicher Krisen-Manager: Erik Höhne (52) bleibt Vorstandsmitglied und Vorstandssprecher beim Hagener Energieunternehmen Enervie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erik Höhne (52) bleibt Vorstandsmitglied und Vorstandssprecher beim Hagener Energieunternehmen Enervie Südwestfalen Energie und Wasser AG. Die Aufsichtsräte der Enervie AG und der Mark-E Aktiengesellschaft haben in ihren Aufsichtsratssitzungen Erik Höhne als Vorstandsmitglied für die Ressorts Finanzen und Technik wiederbestellt und zugleich als Vorstandssprecher bestätigt.

„Erik Höhne hat die Unternehmensgruppe in den letzten Jahren in einer schwierigen Phase mit Kompetenz und Weitblick weiterentwickelt“, so der Aufsichtsratsvorsitzende, Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz, zur Wiederbestellung. „Es ist auch sein wesentlicher Verdienst, dass Enervie mittlerweile wieder stark aufgestellt ist und sehr solide Ergebnisse erwirtschaftet. Wir freuen uns, dass wir diesen Weg gemeinsam weiter gehen können“.

Wolfgang Struwe bleibt im Amt

Das weitere Vorstandsmitglied Wolfgang Struwe (64) – verantwortlich für Vertrieb und Personal – verantwortet seine Ressorts bei Enervie und Mark-E weiter. Erik Höhne wurde 1967 in Hagen geboren und begann nach seinem Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen 1995 seine berufliche Karriere bei der RWE Energie AG. Von 1996 bis 2000 arbeitete er bei der RWE Power AG unter anderem als Abteilungsleiter im Bereich Anlagen- und Maschinentechnik. Seit 2000 war er bei der ENVIA M Gruppe tätig.

Am 1. September 2010 trat Höhne die Position des Technischen Vorstands bei der Enervie Südwestfalen Energie und Wasser AG und der Mark-E AG an. Seit 1. Januar 2016 ist er auch Vorstandssprecher und verantwortet zudem das Ressort Finanzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben