Unfallflucht

Hagen: Mit Alkohol am Steuer Unfallflucht begangen

Die Polizei stellte den Führerschein des Fahrers sicher.

Die Polizei stellte den Führerschein des Fahrers sicher.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Hagen.  Die Geistesgegenwart einer Autofahrerin, die sich das Kennzeichen notierte, führte auf die Spur eines alkoholisierten Unfallverursachers.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Alkohol am Steuer, einen Unfall verursacht und dann auch noch Unfallflucht begangen – ein 57-jähriger Autofahrer aus Hagen ist seinen Führerschein vorerst los.

Am Montagabend touchierte er mit seinem Kleintransporter das Auto einer 31-jährigen Frau, die auf der Eppenhauser Straße gerade auf einen Parkplatz abbiegen wollte. Der Transporter setzte seine Fahrt ungerührt fort, doch die Frau konnte sich das Kennzeichen merken und informierte die Polizei.

Die Beamten steuerten die Halteranschrift im Hagener Norden an und trafen dort auf den 57-jährigen Fahrzeugführer. Er hatte sein Auto offenbar alkoholisiert gefahren. Die Polizisten ließen dem Hagener zwei Blutproben entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben