Autos

Nach Autosalon-Absage in Hagen: Ford-Freunde mit Alternative

Oldtimer  sind die Passion der „Alt Ford Freunde“ Hagen. Hier ist ein alter Ford Taunus zu sehen.

Oldtimer sind die Passion der „Alt Ford Freunde“ Hagen. Hier ist ein alter Ford Taunus zu sehen.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen-Mitte.   Der Autosalon in Hagen ist abgesagt. Die „Alt-Ford-Freunde“ wollen jetzt eine eigene Marken-Ausstellung auf die Beine stellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Wegfall des City Autosalons ist auch der bei vielen Besuchern beliebte Vereinsstand der „Alt-Ford-Freunde e. V.“ am Stadttheater Geschichte. Er hatte in den letzten Jahren zusätzlich interessiertes Publikum auch von außerhalb in die Hagener Innenstadt gezogen.

Im letzten Jahr waren die Mitglieder des Vereins noch eiskalt von der Absage der Veranstaltung überrascht worden. Da hatten die Fordfreunde, so Sprecher Stefan Beermann, die intensiven Planungen für die Ausstellung mit 40 Oldtimerfahrzeugen nahezu komplett abgeschossen. In diesem Jahr habe es bislang nicht mal eine Anfrage der Kfz-Innung gegeben.

„Wir waren auf dem Autosalon gerne aktiv und auch wenn wir nur mit einer Marke – allerdings völlig außer Konkurrenz – präsent waren“, so Beermann, „wir haben mit vielen Händlern mittlerweile ein freundschaftliches Verhältnis geschlossen. Einen Hagener City Autosalon 2019 hätten wir auch in diesem Jahr sicherlich nach Kräften unterstützt.“

Am 25. August soll es im Freilichtmuseum weiter gehen

Nach den vielen Anfragen wegen des Wegfalls der Ausstellung 2018 in der Hagener Innenstadt hat man sich im Verein dennoch um eine nahegelegene Alternative gekümmert. Daher werden die Vereinsmitglieder am 25. August im Freilichtmuseum unter dem Motto „Fährt der alte Lord Ford“ eine entsprechende Markenausstellung auf die Beine stellen.

„Die Kombination vom Freilichtmuseum mit den tollen Gebäuden im Mäckingerbachtal und dem rollenden Museum der Marke Ford hat dann sicherlich einen ganz besonderen Reiz“, so Beermann. „Vor dieser einzigartigen Kulisse wird sicherlich so manches automobile Highlight nochmal ganz besonders hervorgehoben.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben