Hagener Rockerkrieg

Rockerkrieg: Bandidos lösen „Prospect Chapter“ in Hagen auf

Die Motorradwesten mit dem Bandidos-Schriftzug „Prospect Hagen“ wurden zuletzt zunehmend im Hagener Stadtbild gesichtet.

Die Motorradwesten mit dem Bandidos-Schriftzug „Prospect Hagen“ wurden zuletzt zunehmend im Hagener Stadtbild gesichtet.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   Bemerkenswerte Wendung im Hagener Rockerkrieg: Das Bandidos-Prospect-Chapter Hagen hat sich aufgelöst. Hier mehr zu den Hintergründen.

Spannende Zäsur im Hagener Rockerkrieg: Nach monatelangen blutigen Auseinandersetzungen mit dem in Hagen seit Jahrzehnten ansässigen Motorradclub der „Freeway Riders“ hat sich das „Prospect Chapter Hagen“ der konkurrierenden Bandidos am Wochenende aufgelöst.

Einen entsprechenden Mehrheitsbeschluss der Mitglieder hat ein Bandido-Sprecher am Sonntag offiziell mitgeteilt. Zu den Hintergründen dieser Entscheidung wollte sich der Rocker jedoch nicht äußern.

Gründung am 1. Oktober 2016

Prospects sind in der Bandidos-Welt Anwärter auf eine vollwertige Mitgliedschaft in dem Rockerclub, der in den vergangenen Monaten durch mehrere Messerstechereien und auch Schusswechsel mit Freeway-Riders-Mitglieder in Hagen für Schlagzeilen gesorgt hat. Ein „Prospect Chapter“ besteht ausschließlich aus diesen Anwärtern. In Hagen war es offiziell seit dem 1. Oktober 2016 etabliert. Die „Freeway Riders“ reagierten damals zwei Tage später auf diese Provokation prompt mit einem Marsch von etwa 200 Mitgliedern in die Innenstadt, um ihre Präsenz in Hagen zu unterstreichen.

Seitdem sind die Auseinandersetzungen in Hagen zunehmend eskaliert und haben sich inzwischen zu einem regelrechten Rockerkrieg ausgeweitet. Auf organisiertes Verbrechen spezialisierte Beamte der Hagener Polizei haben sich inzwischen an die Fersen der beiden Rockengruppen geheftet. Nach diversen blutigen Konfrontationen auf offener Straße sowie entsprechenden Festnahmen stehen in den nächsten Wochen auch mehrere Verfahren am Hagener Landgericht an. Dabei geht es um versuchten Totschlag sowie um versuchten Mord.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben