Gastronomie

Stadt Hagen hat neuen Pächter fürs Schlosscafé gefunden

Shpejtim Krasniqi ist neuer Pächter des Schlosscafés Werdringen. 

Shpejtim Krasniqi ist neuer Pächter des Schlosscafés Werdringen. 

Foto: Privat

Vorhalle.  Für das Schlosscafé Werdringen ist ein neuer Pächter gefunden. Shpejtim Krasniqi (40) führt dort ab dem 18. Januar Regie.

Ein neuer Pächter für das Schlosscafé Werdringen ist gefunden: Am Samstag, 18. Januar, eröffnet Shpejtim Krasniqi den beliebten Gastrobetrieb neben dem Museum für Ur- und Frühgeschichte neu. Nach mehr als elf Jahren wird sich Pächterin Ellen Nordhoff-Schriever Ende des Jahres aus Altersgründen zur Ruhe setzen.

Gemeinsam mit ihrem Team (darunter zwei Bäckerinnen) betreibt sie das Ausflugslokal im Grünen mit viel Engagement. Für seine hausgemachten Kuchen und die Torten ist das Café weit über die Grenzen Hagens­ bekannt. „Am Konzept wird sich nichts ändern und ich übernehme auch das Personal“, versichert der neue Pächter.

Öffnungszeiten wie bisher

Der gebürtige Kosovo-Albaner hat früher als Küchenchef in der Trattoria „La Veranda“ in Vorhalle gearbeitet. Der 40-Jährige, der in Herdecke wohnt und drei Kinder hat, will bis Sommer 2020 an den bisherigen Öffnungszeiten festhalten, „dann werde ich schauen, wie alles läuft.“

Zum Hintergrund: Der 85 Quadratmeter­ große Gastrobetrieb ist räumlich an das Museum für Ur- und Frühgeschichte angebunden; der Fachbereich Kultur ist Nutzer der Immobilie. Da sich der Gebäudekomplex im Besitz der Stadt Hagen befindet, hat Shpejtim Krasniqi mit der Stadt einen neuen Pachtvertrag geschlossen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben