Vermisstensuche

Suche nach vermisster Hagenerin: Wer hat Karin O. gesehen?

Die Polizei ist auf der Suche nach Karin O. aus Hagen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Karin O. aus Hagen.

Foto: Westfalenpost

Hagen.  Wer kann Hinweise im Vermisstenfall Karin O. liefern? Details zu der vermissten Hagenerin gibt die Polizei bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aktuell wird die 42-jährige Karin O. aus Hagen vermisst. Die Frau hat sich aus ihrem normalen Lebensumfeld entfernt. Angehörige hatten zuletzt am 18. Oktober Kontakt zu der Hagenerin. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich in hilfloser Lage befindet. Die Vermisste ist aktuell deutlich schlanker als auf den veröffentlichten Fotos und hat kürzere Haare. Am 11. November meldete der Vater seine Tochter als vermisst. Der letzte persönliche Kontakt war am 5. Oktober, der letzte fernmündliche Kontakt am 23. Oktober. Darüber hinaus besuchte die vermisste Person ihre Eltern mindestens einmal die Woche. Zudem sei nichts vorgefallen, so dass das plötzliche Verschwinden nicht erklärbar sei. Konkrete Anlaufadressen liegen nicht vor. Sie gab lediglich gegenüber ihren Eltern an, dass sie eine Freundin in Aachen besuchen wolle. Weitere Hinweise diesbezüglich liegen allerdings nicht vor. Zuletzt war sie mit einem grauen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen HA-IB 927 unterwegs.

Haben jemand die Vermisste gesehen? Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 02331/ 986 2066 entgegengenommen.

Karin O. ist 1,57 Meter groß, hat braune Haare und braune Augen. Zuletzt trug sie eine Kurzhaarfrisur (Pagenschnitt). Am rechten Unterschenkel hat sie eine Tätowierung: einen bunten Frosch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben