Drogen

Vor den Augen der Polizei über rote Ampel gefahren

Die Polizei stoppte den Radfahrer.

Die Polizei stoppte den Radfahrer.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen-Mitte.  Von Drogen benebelt ignorierte ein Fahrradfahrer (38) aus Hagen in der Innenstadt eine rote Ampel. Das hatte natürlich Konsequenzen für den Mann.

Vor der Augen einer Streifenwagenbesatzung ignorierte ein Radfahrer in der Nacht zum Donnerstag gegen 2 Uhr die rote Ampel auf der Kreuzung von Körnerstraße und Graf-von-Galen-Ring. Stark schwankend wollte er seine Fahrt in Richtung Altenhagener Straße fortsetzen und wechselte dabei immer wieder vom Gehweg auf die Fahrbahn und zurück.

Die Polizisten wendeten ihr Fahrzeug und hielten den Hagener umgehend an. Ein Drogenvortest zeigte, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben, das Führen von Fahrzeugen wurde ihm vorerst untersagt. Zudem setzt es eine Anzeige.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben