Konzert

Feuerwehr Sprockhövel im musikalischen Einsatz in Hattingen

Beim 6. Bredenscheider Kloster-Konzert spielte der Musikzug der Feuerwehr Sprockhövel in der Klosterkapelle des Antoniusheims.

Beim 6. Bredenscheider Kloster-Konzert spielte der Musikzug der Feuerwehr Sprockhövel in der Klosterkapelle des Antoniusheims.

Foto: Manfred Sander

Hattingen.   Der Musikzug der Feuerwehr Sprockhövel spielt beim Kloster-Konzert in der Kapelle des Antoniusheims in Bredenscheid.

In der Klosterkapelle des Antoniusheims in Bredenscheid wurde es laut. Der Musikzug der Feuerwehr Sprockhövel spielte unter der Leitung von Michael Ibing. Eingeladen zu diesem imposanten Spektakel hatte der Förderverein St. Mariä Empfängnis Bredenscheid.

„Seit acht Jahren feiern wir regelmäßig unser Kloster-Konzert in unserer Kapelle“, erzählt Silke Wegemann, Vorsitzende des Fördervereins, mit Begeisterung. Nur zweimal konnte aus terminlichen Gründen kein Konzert organisiert werden. „Wir bemühen uns jedes Mal einen anderen Musik-Act zu haben“, bemerkt Wegemann weiter.

Bessucher aus Bochum, Sprockhövel und Hattingen

Der Einladung zum sechsten Kloster-Konzert folgten rund fünfzig Musikbegeisterte aus Sprockhövel, Bochum und Hattingen. „Wir besuchen nahezu jede Matinee oder andere Vorstellung des Orchesters“, betont Heidi Aeckersberg vergnügt. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Anneliese Klein und Edith Kemp saß die Sprockhövelerin auch dieses Mal in der vordersten Reihe. „Da wo die Musik spielt, sind wir mit dabei“, ergänzte Edith Kemp nach Ende des Konzertes.

Auch dem Dirigent des Orchesters sind die drei Wiederholungstäterinnen nicht unbekannt. „Die Nähe zum Publikum ist mir besonders wichtig“, sagt Michael Ibing. „Besonders in kleinen Räumen kann man die Stimmung viel besser wahrnehmen“, bemerkt er begeistert.

Vom Dschungelbuch bis zur West Side Story

Mit 28 Musikern spielte das Orchester ein facettenreiches Programm. Neben modernen Stücken wurden klassische Werke interpretiert. Die vornehmlich älteren Zuschauer, aus Angehörigen und Bewohnern des Heims, konnten sich unter anderem über ein Medley freuen – mit etwa der Marschmusik von Colonel Hathi aus dem Dschungelbuch oder einem Auszug aus dem Musical „West Side Story“.

Für viele war der Höhepunkt aber mit der Zugabe gekommen. Beim Steigerlied wurde das Publikum nach der einstündigen Vorstellung noch einmal munter und klatschte begeistert. Bei nicht wenigen bewegten sich auch die Lippen mit.

Matinee-Konzert und Nacht der offenen Kirche

Der Musikzug der Feuerwehr ist unter anderem am 18. März beim Matinee-Konzert in Sprockhövel zu hören. Auch die katholische Kirchengemeinde St.Peter und Paul bietet interessante Projekte an. So wird am Mittwoch, 7. März, unter dem Thema „Da ist ein Sehnen tief in uns“ die Nacht der offenen Kirche durch Gruppen der Gemeinde gestaltet und lädt zur Teilnahme ein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben