Hügelland

Hattingen: Elfringhausen trauert um Volker Schlickum

Volker Schlickum mit der Dankeschön-Medaille fürs Ehrenamt, die ihm von der WAZ und der Sparkasse Hattingen im Jahr 2018 verliehen wurde.

Volker Schlickum mit der Dankeschön-Medaille fürs Ehrenamt, die ihm von der WAZ und der Sparkasse Hattingen im Jahr 2018 verliehen wurde.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Hattingen  Volker Schlickum, Elfringhausens Stimme in Hattingen, ist gestorben. Sein Tod hinterlasse Leere, trauert der Bürger- und Heimatverein.

"Über viele Jahre hatten sein Wirken und persönlicher Einsatz in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen das Gemeinwohl und Geschehen im Hügelland im Blick."

Worte, die das Leben von Volker Schlickum zusammenfassen. Worte von seinen Vorstandskollegen vom Bürger-, Heimat- und Verkehrsverein Elfringhausen. Worte, die Elfringhausens Stimme in Hattingen die letzte Ehre erweisen. Denn Volker Schlickum ist gestorben.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Hattingen verpassen? Dann können Sie hier unseren Newsletter abonnieren. Jeden Abend schicken wir Ihnen die Nachrichten aus der Stadt per Mail zu. +++

Zusammenhalt entsteht durch gemeinsame Tätigkeiten und Aktivitäten

Er stand für das Hügelland. „Der Zusammenhalt entsteht durch gemeinsame Tätigkeiten und Aktivitäten“, sagte Volker Schlickum im vergangenen Herbst im Rahmen des WAZ-Stadtteilchecks über sein Umfeld. „Viele Einwohner sind bei uns Mitglied im Verein und kennen sich durch das Auf- und Abbauen für die Bürger- und Weinfeste sehr gut.“

Schlickum hat sie zusammengeführt. Er hat den Heimatverein mit Leben gefüllt, den Hattinger Verkehrsverein am Leben gehalten, als der Stadtmarketingverein neu gegründet wurde. Er war mit dabei, als im Jahr 1996 das Bandwebereimuseum in Elfringhausen eröffnet wurde, hat zu den „Elfringhauser Heimatschriften“ beigetragen.

"Man kann wirklich sagen, dass ich Hattingen liebe"

Er war überzeugter Hattinger: "Man kann wirklich sagen, dass ich Hattingen liebe", sagt Volker Schlickum 2013. "Die Stimmung und das Ambiente, die vor allem in der wunderschönen Altstadt herrscht, ist wirklich einmalig. Die Geschichtsträchtigkeit dieser Stadt fasziniert mich einfach immer wieder aufs Neue.“

Volker Schlickum hinterlässt Leere - nicht nur im Hügelland.

>>> Mehr Nachrichten aus Hattingen und Sprockhövel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben