Fernsehen

Hattinger zieht ins „Promi Big Brother“-Haus von Sat.1 ein

Chris Manazidis (rechts)  - hier im Jahr 2012 mit seinem Kumpel C-Bas (Sebastian Meichsner) von der Guppe Bullshit TV in der Hattinger Fußgängerzone – geht ins „Promi Big Brother“-Haus von Sat.1.

Chris Manazidis (rechts) - hier im Jahr 2012 mit seinem Kumpel C-Bas (Sebastian Meichsner) von der Guppe Bullshit TV in der Hattinger Fußgängerzone – geht ins „Promi Big Brother“-Haus von Sat.1.

Foto: Udo Kreikenbohm / WAZ FotoPool

Hattingen.  Der in Hattingen aufgewachsene Chris Manazidis („Bullshit TV“) ist am Freitagabend dabei, wenn Sat.1 eine neue Staffel mit Trash-TV startet.

Wer ist prominent? Nun, offenbar ist es der in Hattingen aufgewachsene Christos „Chris“ Manazidis, der am kommenden Freitag ins „Promi Big Brother“-Haus von Sat.1 einzieht. Die Sendung beginnt um 20.15 Uhr.

Gemeinsam mit den Brüdern C-Bas (Sebastian Meichsner) und Phil (Philipp Meichsner) bildet Mana­zidis das Comedy-Trio „Bullshit TV“. Ihr preisgekrönter Kanal hat bei Youtube 1,8 Millionen Abonnenten, sein persönlicher Instagram-Account kommt zudem auf 164.000. Was ihn für den Fernsehsender offenbar besonders interessant macht: Er war mal mit der noch etwas bekannteren Youtuberin Shirin David liiert.

Comedy-Kumpels haben Teilnahme als „Mutprobe“ bezeichnet

Und seine Comedy-Kumpels haben ihn nun offenbar nachhaltig motiviert mitzumachen. „Die haben gesagt: Du gehst da jetzt rein – als Mutprobe“, wird Chris zitiert.

Chris und C-Bas lernen sich auf der Schule kennen. Ihr erstes Video haben sie – noch als „BullshitTehVau“ – im März 2010 hochge­laden. Kurz später führt sie ihr Weg aus der Heimatstadt nach Köln, wo sie auch heute noch immer zu Hause sind. Im Jahr 2012 gewinnen sie einen europaweiten Wettbewerb des Videoportals Youtube, 2014 werden sie von 15.000 Fans bei den Videodays in der Kölnarena gefeiert, im Jahr darauf sind sie für eine 1-Live-Krone nominiert (Bestes Video). „Wir sind Internetkinder“, sagen sie damals in einem WAZ-Gespräch über sich selbst.

Größere Aufmerksamkeit durch C-Bas’ Engagement bei Sky

Zur Champions-League-Saison 2015/16 bekommt „Bullshit TV“ größere Aufmerksamkeit, denn der Bezahlsender Sky engagiert C-Bas als Social-Media-Kommentator. Die beiden anderen werkeln derweil weiter an den eigenen Formaten herum. Sie rufen einen Zweitkanal („IstJaNichtSchlimm“) ins Leben, einen dritten und noch ein paar weitere.

Christos „Chris“ Manazidis ist Geschäftsführer ihres Unternehmens. Jetzt bekommt er Aufmerksamkeit im Trash-TV… – weitere Teilnehmer sind unter anderem Joey Heindle, Ginger Costello Wollersheim und Promi-Wahrsagerin Lilo von Kiesenwetter.

„Promi Big Brother“ startet am Freitag, 9. August“, um 20.15 Uhr bei Sat.1; die weiteren Folgen laufen täglich um 22.15 Uhr sowie am 16. und 23. August um 20.15 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben