Verbraucherzentrale

Heiligenhaus: Warnung vor unseriösen Kanalsichtungsangeboten

Kanalsanierungsfirmen bieten derzeit in Heiligenhaus Kanalsichtungen zum Schnäppchenpreis an - die Verbraucherzentrale warnt vor solchen Angeboten. 

Kanalsanierungsfirmen bieten derzeit in Heiligenhaus Kanalsichtungen zum Schnäppchenpreis an - die Verbraucherzentrale warnt vor solchen Angeboten. 

Foto: Heiko Kempken / Heiko Kempken / WAZ FotoPool

Heiligenhaus  Derzeit bieten Kanalsanierungsfirmen in Heiligenhaus Kanalprüfungen zum Schnäppchenpreis an. Verbraucherberatung warnt vor Angeboten.

Aus aktuellem Anlass warnt das Projekt "Klimafolgen und Grundstücksentwässerung der Verbraucherzentrale NRW" gemeinsam mit der Stadt Heiligenhaus vor vermeintlichen Schnäppchen an der Haustür: Derzeit bieten Kanalsanierungsfirmen im Stadtgebiet Heiligenhaus Kanalüberprüfungen zum Preis von 29 € an. Verbraucher sollten bei derartigen Angeboten skeptisch sein, denn die Firma wird die tatsächlichen Kosten für eine solche Kanalsichtung im darauf folgenden Sanierungsangebot unterbringen.

Vorsicht bei Schnäppchen

Andreas Adelberger, Leiter der Verbraucherberatungsstelle in Velbert, kennt die Masche unseriöser Firmen und rät: „Generell sollte man bei Schnäppchen vorsichtig sein. Vor einer Auftragserteilung sollten immer mehrere schriftliche Angebote eingeholt und Leistung sowie Preise in Ruhe miteinander verglichen werden. Ist ein Auftrag unüberlegt unterschrieben worden, gibt es immer noch ein Widerrufsrecht, von dem man zeitnah Gebrauch machen sollte.“

Prüfpflicht nur bei Verdacht auf Undichtigkeit

Die Verbraucherzentrale NRW und die Stadt Heiligenhaus weisen darauf hin, dass eine Prüfpflicht an bestimmte Voraussetzungen geknüpft ist, etwa, wenn ein begründeter Verdacht für eine undichte Abwasserleitung besteht. Zudem darf eine Zustands- und Funktionsprüfung nur von einem anerkannten Sachkundigen durchgeführt werden und kostet beispielsweise bei einer 10 m langen Abwasserleitung zwischen 300 € und 600 €. Sofern tatsächlich Schäden in den Leitungen vorhanden sein sollten, gibt es Sanie-rungsfristen bis zu 10 Jahren – je nach Schwere des Schadens.

Abwassermeister gibt Auskunft

Das Projekt "Klimafolgen und Grundstücksentwässerung" der Verbraucherzentrale NRW berät kostenlos zur Sanierung von Abwasserleitungen unter Tel. 0211-38 09 300 oder unter abwasser@verbraucherzentrale.nrw. Auch Olaf Kanapinn, Abwassermeister der Stadt Heiligenhaus, steht für Auskünfte gerne unter der Nummer (02056) 13 415 zur Verfügung.

+++Sie wollen keinen Nachrichten aus Heiligenhaus mehr verpassen?+++

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben