Spende

1000 Euro fürs Familienzentrum

Spendenübergabe: Ingo Bals überreicht einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an Peter Giebels als Vertreter des Fördervereins des  Familienzentrums Stüps in Westig

Foto: Carmen Ahlers

Spendenübergabe: Ingo Bals überreicht einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an Peter Giebels als Vertreter des Fördervereins des Familienzentrums Stüps in Westig Foto: Carmen Ahlers

Hemer.   Über eine 1000-Euro-Spende freut sich das Familienzentrum Stüps.

Die letzten kleinen Restarbeiten in der historischen Villa an der Ostenschlahstraße, in der sich nun die Ingo Bals Group niedergelassen hat, werden in diesen Tagen erledigt, und schon jetzt ist eines klar. Ingo Bals und sein Team fühlen sich sehr wohl am neuen Standort in Hemer. Im großen Stil wurde am 20. Oktober die Einweihung gefeiert, mit vielen Gästen aus nah und fern. Ingo Bals hatte in seiner Einladung den Wunsch formuliert, dass Gäste auf Geschenke verzichten und sich statt dessen für den guten Zweck stark machen.

Der Ruf wurde gehört, und so überreichte der IGB-Chef gestern an Peter Giebels, dem Vorsitzenden des Fördervereins des Westiger Kindergartens, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Giebels strahlte über das ganze Gesicht, denn das Familienzentrum Stüps, beziehungsweise die Jungen und Mädchen des Kindergartens sollen sich bald an einem neu gestalteten Außengelände erfreuen. Denn aktuell präsentiert sich der Garten nicht sehr attraktiv, sondern eher fad. Der Förderverein hat sich nicht nur viele Gedanken gemacht, wie man das Gelände verschönern und für die Kinder wieder aufregend und erlebbar gestalten kann, sondern hat auch bereits einiges auf den Weg gebracht, so dass es im kommenden Frühjahr losgehen kann. „Wir warten jetzt noch auf ein Angebot, dann geben wir den Auftrag raus“, sagte Peter Giebels bei der Spendenübergabe.

Insgesamt werden 70 000 Euro für die Sanierung des Außengeländes benötigt. „47650 Euro haben wir jetzt zusammen“, freute sich Giebels sehr über die Spende. Der Förderverein hat einige Aktionen auf den Weg gebracht, um sein Ziel zu erreichen – damit die Kinder wieder ein spannendes Gelände mit vielen Spielgeräten haben, wenn sie sich draußen aufhalten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik