Vereine

400 Stunden ehrenamtliche Arbeit in Frönsberg

Die Dorfgemeinschaft Frönsberg hat einen neuen Weg zum Dorfgemeinschaftshaus angelegt.

Die Dorfgemeinschaft Frönsberg hat einen neuen Weg zum Dorfgemeinschaftshaus angelegt.

Foto: Privat

Frönsberg.  Die aktive Dorfgemeinschaft Frönsberg pflastert in Ispei.

In den vergangenen Wochen waren viele Helfer aus der Dorfgemeinschaft Frönsberg, insbesondere aber die Mitglieder der Löschgruppe Frönsberg der Freiwilligen Feuerwehr, am Dorfgemeinschaftshaus in Ispei fleißig. Zunächst wurde die Platzfläche vor dem neuen Anbau des Feuerwehrgerätehauses gepflastert. Dann begannen die Bauarbeiten für eine behindertengerechte Zuwegung zwischen dem Ortsteil Ispei und dem Dorfgemeinschaftshaus.

Zunächst waren umfangreiche Bodenarbeiten für die Trasse erforderlich, dann wurde eine Winkelstützmauer erstellt, um die angrenzende Rasenfläche künftig besser pflegen zu können. Nach dem Einbau des erforderlichen Unterbaus konnten unter fachkundiger Anleitung von Dirk Schulte die Pflasterarbeiten für den Weg ausgeführt werden. Fast zehn Stunden lang waren ca. 15 Helfer im Einsatz und konnten den Weg fast fertigstellen. Lediglich eine kleine Restfläche ist wegen „Materialmangels“ noch anzulegen. Für alle Arbeiten zusammen wurden bereits über 400 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Die Kosten werden von der Dorfgemeinschaft Frönsberg getragen, wobei ein Großteil in Höhe von 2000 Euro vom Land NRW als Inklusionsmaßnahme gefördert wird. Am 27. November werden die Arbeiten ruhen; dann sind alle beim Wichtelmarkt im Einsatz.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben