Unfall

52-Jährige gerät in den Gegenverkehr

Bei einem Verkehrsunfall wurde am  Donnerstag eine 52-jährige Hemeranerin schwer verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Donnerstag eine 52-jährige Hemeranerin schwer verletzt.

Foto: Feuerwehr

Hemer.   Bei einem Unfall im Hönnetal wurde eine 52-jährige Hemeranerin schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Rüstzug und einem Rettungswagen eilte die Feuerwehr am Donnerstagabend um 18.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall ins Hönnetal. Ein weiterer Rettungswagen sowie ein Notarzt kamen von der Feuerwehr Menden dazu. Eine 52-jährige Hemeranerin war auf der B 515 in Richtung Balve unterwegs, als sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, in den Gegenverkehr geriet und mit dem Wagen einer 52-jährigen Mendenerin kollidierte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin schwer verletzt und ins Allgemeine Krankenhaus nach Hagen gebracht. Die Tür ihres Autos hatte sich durch den Aufprall derart verzogen, dass die Feuerwehr sie mit einem hydraulischen Rettungsgerät herausschneiden musste. Im Verlauf des Einsatzes entschied der Notarzt, die Frau möglichst schonend aus dem PKW zu befreien, da weitere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten. Die Feuerwehr vergrößerte daher den Zugang zum Auto, um die Rettung besser zu ermöglichen. Die Einsatzstelle war rund zwei Stunden gesperrt, und die Fahrbahn musste im Anschluss gereinigt werden, weil Betriebsstoffe ausgelaufen sind.

Weil der Verdacht bestand, dass die Hemeranerin unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Die Frau aus Menden erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt 12 000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben