Hemer. Der Ihmerter Dennis Breiser ist seit Sonntag ein „Ironman“ und setzt seine Benefiztour auf dem Rad fort.

„Mir geht es wieder gut. Nicht dass es mir besonders schlecht gegangen wäre, aber die Energie blieb natürlich gestern und vorgestern erstmal aus“, sagt Dennis Breiser, der sich seit Sonntag „Ironman“ nennen kann. Der Ihmerter, seit Frühjahr des vergangenen Jahres als Botschafter für Caritas auf Benefizradtour durch Europa unterwegs, erreichte in der vergangenen Woche die französische Stadt Nizza. Eigentlich sollte es ein Halt wie viele andere zuvor werden, bevor es weiter auf die Reise ging. Dennis Breiser, der als Triathlet schon immer am „Ironman“ teilnehmen wollte, sah dieWerbeplakate und zögerte nicht lang. Wie der Ihmerter eben so ist, sprach er die Veranstalter an, berichtete von seiner Mission und bekam tatsächlich einen Startplatz geschenkt. Auch die passende Ausrüstung gab es dazu, und das Lampenfieber stieg.

Schwimmstrecke zum Auftakt mit Bravour gemeistert