Eine Hemeranerin (74) hat am Dienstagnachmittag einen Mann aus Altena überfahren, der auf die Straße gestürzt war.

Hemer/Altena. Eine 74-jährige Hemeranerin war am Dienstagnachmittag in einen schweren Verkehrsunfall in Altena verwickelt. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen fuhr die Hemeranerin in ihrem Skoda Fabia auf der Westiger Straße in Richtung Evingsen. In Höhe Hausnummer 29 überfuhr sie einen Mann aus Altena, der auf der Fahrbahn lag.

Zeugen sehen Sturz auf die Straße

Laut Zeugenaussagen ist der Mann kurz zuvor zu Fall gekommen und auf die Straße gestürzt. Er stand möglicherweise unter Alkoholeinfluss, teilt die Polizei mit.

Der 45-Jährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn in ein Lüdenscheider Krankenhaus.

+++ Weitere Nachrichten aus Hemer finden Sie hier +++

Arzt entnimmt Blutprobe

Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit der Autofahrerin ergaben sich Anhaltspunkte auf Medikamenteneinfluss, heißt es seitens der Polizei. Deshalb entnahm ein Arzt auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blutprobe, um dies zu prüfen.

Wegen der Unfallaufnahme ist die Straße in Altena mehrere Stunden voll gesperrt, so dass es zu enormen Verkehrsbeeinträchtigungen kommt. Ein Verkehrsunfallaufnahmeteam des Polizeipräsidiums Dortmund rückte aus und unterstützte die Spurensicherung an der Westiger Straße.