Hemer/Menden. Nach einem Verkehrsunfall sperrte die Polizei die Mendener Straße in Hemer auf Höhe des ehemaligen Real-Supermarktes.

Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen sperrte die Polizei für circa eine Stunde die B7 auf der Mendener Straße auf Höhe des ehemaligen Real-Supermarktes in Hemer in beide Fahrtrichtungen. Eine 40-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw die B7 in Richtung Menden und übersah dabei eine rote Ampel, während eine 59-Jährige die Straße überqueren wollte. Letztere wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Laut Auskunft der Polizei besteht aber keine Lebensgefahr. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro.

Der Verkehr wurde über die Urbecker-Straße umgeleitet. Nach 45 Minuten konnte die Straße wieder einspurig freigegeben werden. Kurze Zeit später waren wieder beide Fahrbahnen frei.