Hemer. Immer mehr Viertklässler können nicht richtig lesen. Es geht aber auch anders. Das hat der Vorlesewettbewerb der Grundschulen in Hemer gezeigt.

Es waren schlechte Nachrichten über die deutsche Bildungspolitik: Immer mehr Viertklässler in Deutschland können laut einer Studie nicht richtig lesen. Jedem vierten Kind fehlt demnach das Mindestniveau. Dass es aber auch anders geht, hat die durch den Rotary Club Hemer geförderte Stadtmeisterschaft der Hemeraner Grundschulen im Vorlesen gezeigt. Sie verdeutlichte eine hohe Lesekompetenz von Viertklässlern und ist dadurch auch Ansporn, diese weiter zu fördern. Bestes Beispiel dafür ist Stadtmeister Emin Llabjani.