Hemer. Vier Wochenenden mit Bastelaktionen und Musikprogramm plant der Sauerlandpark in der Vorweihnachtszeit. Die Eisbahn ist geöffnet.

Nicht nur der Schnee sorgt im Sauerlandpark für besinnlich vorweihnachtliche Stimmung. Das Weihnachtsdorf ist aufgebaut, ebenso wie die 600 Quadratmeter große Eisbahn und das „Stadel“. An jedem Adventswochenende plant der Park zudem ein Rahmenprogramm. Bastel- und Kreativangebote sind dabei, aber auch ein Bühnenprogramm mit Live-Musik wie bei der „Hemeraner Weihnacht“ und eine lebendige Krippe.

Mitmachangebote für Kinder gibt es an jedem Wochenende. In sechs der Weihnachtsdorf-Hütten kann gebastelt, geschaut, bestaunt und gelernt werden. Süßigkeiten-Werkstatt, Kerzen-Werkstatt, Holz-Werkstatt, Bastel-Werkstatt, die Werkstatt des Stiftungshofes mit wolligen Aktivitäten sowie die Imker-Werkstatt bieten einiges zu entdecken. Alle gebastelten Weihnachtsgeschenke können mit nach Hause genommen werden

Mehr aus Iserlohn, Hemer und Letmathe

Das Mitmachangebot läuft samstags von 14 Uhr bis 19 Uhr, sonntags von 11 Uhr bis 18 Uhr. Für alle Aktivitäten berechnet der Sauerlandpark pro Kind, das mitmacht, eine kleine Materialpauschale. Platz ist für rund 350 Kinder, die gleichzeitig in den Werkstätten aktiv sein können. Auf Wartezeiten dürfte man sich einstellen.

Die „Eiszeiten“ für das Schlittschuhlaufen

Der Sauerlandpark bereitet sich auf die Adventswochenenden vor.  Die Eisbahn und die Hütten stehen bereit.
Der Sauerlandpark bereitet sich auf die Adventswochenenden vor.  Die Eisbahn und die Hütten stehen bereit. © Privat | Sauerlandpark

Weiterhin bietet der Park Schlittschuhlaufen an. Die Eislaufzeiten gehen samstags von 14 bis 15.30 Uhr, von 16 bis 17.30 Uhr, von 18 bis 19.30 Uhr. Sonntags geht es zwischen 11 und 13 Uhr los, weitere „Eiszeiten“ sind von 13.30 bis 15 Uhr, von 15.30 bis 17 Uhr und von 17.30 bis 19 Uhr. Kinder und Jugendliche zahlen pro Eiszeit 3 Euro, Erwachsene 4,50 Euro. Schlittschuhe und Eislaufhilfen können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren zahlen auf der Eisbahn in Begleitung ihrer Eltern keinen Eintritt. Neuerdings gibt es auch Fünfer- und Zehnerkarten.

Lebendige Krippe und fast vier Meter hohe Kerzen

Außerdem gibt es eine lebendige Krippe. Vier Schafe und eine Ponystute mit ihrem Fohlen sind an den Wochenenden zu sehen – mit Maria, Josef und dem Jesus-Kind. Reiten auf Shetland-Ponys vom Freizeithof Mesterscheid ist ebenso möglich, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Ein großes Kinderkarussell gibt es auch sowie Buden mit Glühwein, Kinderpunsch und anderen Leckereien von Hemeraner Gastronomen. Weitere Stände mit unterschiedlichen Waren sind angekündigt.

Weihnachten und Advent in Hemer

An jedem Wochenende entzündet der Park sonntags um 18 Uhr fast vier Meter hohe rote Adventskerzen auf dem Jübergturm. Dies wird feierlich begangen mit mit Posaunen-Bläsern und einem kleinen Adventsprogramm.

Das Programm am ersten Adventswochenende

Folgendes Programm gibt es am ersten Adventswochenende, 2. und 3. Dezember. Am Samstag von 16 bis 17.45 Uhr spielt „Deine Kinderband mit Pina und Nino“. Am Sonntag gibt es um 16 und um 17 Uhr jeweils eine „Winterliche Science-Show“ mit WDR-Wissenschaftsredakteur Joachim Hecker. Um 18 Uhr wird die erste Kerze entzündet.

Das Programm am zweiten Adventswochenende – Hemeraner Weihnacht

Am zweiten Adventswochenende, 9. und 10. Dezember, gibt es dann die „Hemeraner Weihnacht“ im Park. Samstag von 15 Uhr bis 15.30 Uhr tritt die Ballettschule am Sauerlandpark auf. Von 16 bis 17 Uhr ist ein Gottesdienst mit den Kindertageseinrichtungen Haus Kunterbunt und Zaubergarten geplant. Der Sänger Christopher Mathis tritt von 17 bis 18 Uhr auf. Das Gesangs-Duo „Belle und Dan“ folgt von 18 bis 19.30 Uhr. Der Social Club ist von 20 bis 22 Uhr auf der Bühne.

Der Sonntag, 10. Dezember, beginnt von 14 bis 15 Uhr mit einer „Weihnachtliche Lesestunde mit schönen Geschichten“, von 15.30 bis 16 Uhr tritt der Orchesterverein Hemer auf. Die Schule „Ballett meets Pop“ tritt von 17.15 Uhr bis 17.45 Uhr auf. Um 18 Uhr wird die zweite Adventskerze entzündet. Dazu gibt es ein kleines Rahmenprogramm von 18.30 bis 19.30 Uhr mit Ingo Düe & Natalie Grant und der Show „Swing goes X-Mas“.

Drittes Adventswochenende mit Roosters Flashmob

Am dritten Adventswochenende, 16. und 17. Dezember, gibt es zuerst am Samstag von 15 bis 16 Uhr die „Rooster-Hockey-Show on Ice“. Die gesamte Mannschaft der Iserlohn Roosters soll zur Autogrammstunde in den Park kommen. Von 16.30 bis 18 Uhr tritt Kinderliedermacher Sem Seiffert auf.

Der Sonntag beginnt von 16 bis 17 Uhr mit einer „Weihnachtliche Lesestunde“, von 17.45 Uhr bis 18 Uhr plant die Schule Ballett meets Pop einen Flashmob zum Mittanzen. 18:00 Uhr Hemer feiert den 3. Advent Dann wird die dritte Kerze entzündet.

Großes Weihnachtssingen am Samstag vor Heiligabend

Das vierte Adventswochenende beginnt schon am Freitag. Von 19.30 bis 21.30 uhr spielen „Faders Up“. Der Abend soll ganz ohne Weihnachtsmusik auskommen – „für alle denen die Adventszeit zu viel wird“, schreibt der Park. Weiteres will der Park noch bekannt geben.

Am Samstag, 23. Dezember von 14 bis 15.30 Uhr ist wieder eine „Weihnachtliche Lesestunde“ geplant. Um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr gibt es die „Winterliche Science-Show“ mit Joachim Hecker. Von 17 bis 18.30 Uhr gibt es das Hemeraner Adventssingen Hemer. Der Park will damit eine neue Tradition begründen. Alle sind zum Singen der Weihnachtslieder eingeladen. Unterstützt wird die Aktion von der Musikschule Hemer. Anschließend gibt es die Hemeraner Weihnachtsparty mit DJ auf der Bühne auf dem Himmelsspiegel.

Der Zugang zum Blücherplatz ist, wie in Wintergartentagen, ohne Eintrittskarten möglich.