Hemer. Beim Nikolaus-Spaziergang im Sauerlandpark waren mehrere Hundert Kinder dabei. Am Ende gab es Stutenkerle und weise Worte vom Nikolaus.

Mit Laternen und LED-Leuchten hat sich eine bunte Schar aus Kindern zum Nikolaus-Spaziergang am Mittwochabend im Sauerlandpark in Hemer versammelt. Sicherlich mehr als von den Organisatoren erwartet, waren dabei. Die Schlange aus Kindern und Erwachsenen reichte fast den gesamten Treppenaufgang von den Themengärten bis zum Blücherplatz hinunter. Begleitet wurden sie dabei von Fackelträgern der Feuerwehr.

Vom Blücherplatz ging es los über den Zickzack-Rundweg zu den Themengärten bis zum Tor 6 in der Nähe des Parkplatzes „Panzerplatte“. Dort gab es für die Kinder eine Pyrotechnik-Show mit anschließendem Feuerwerk. „Cool“ war von einigen Kinderstimmen aus dem Publikum zu hören. Abgestimmt war das Feuerwerk auf Weihnachtsmusik.

Mehr aus Iserlohn, Hemer und Letmathe

Am Blücherplatz an der Kaja-Bühne warteten die Kinder schon gespannt auf den Nikolaus. Dabei gab es weihnachtliche Musik von der Musikschule.

Nikolaus Emil Rumianek brachte seine Freude über die große Kinderschar zum Ausdruck, als er die Bühne betrat. Er erinnerte an die Tradition des Nikolaus-Spazierganges während der Hemeraner Weihnacht. „In den letzten Jahren waren sicherlich 300 bis 400 Kinder dabei“, sagte er. Er erinnerte aber auch daran, dass es an anderen Orten der Welt nicht so festlich ist. „In einem mehrere Kilometer entfernten Land ist es gerade nicht so schön. Da können wir froh sein, dass wir in einer so friedlichen Stadt leben“, regte er zum Nachdenken an.

Im Anschluss verteilte der Nikolaus Stutenkerle. Zeit für Fotos blieb ebenfalls. Organisiert wurde der Nikolaus-Spaziergang von dem Jugendamtselternbeirat. Die musikalische Begleitung übernahm die Musikschule Hemer.