Vernissage

Ausstellungseröffnung in der Hans-Prinzhorn-Klinik

Ella Mühlhaus zeigt Bilder in der Hans-Prinzhorn-Klinik

Foto: Wessel

Ella Mühlhaus zeigt Bilder in der Hans-Prinzhorn-Klinik Foto: Wessel

Frönsberg.   Ella Mühlhaus stellt ab Donnerstag ihre Werke in der Hans-Prinzhorn-Klinik in Frönsberg aus.

„Linie trifft Farbe“ lautet der Titel einer Ausstellung, die am morgigen Donnerstag um 15.30 Uhr im Verwaltungsgebäude der Hans-Prinzhorn-Klinik eröffnet wird. Sie zeigt eine Auswahl von Arbeiten der Künstlerin Ella Mühlhaus. Zur Vernissage sind alle interessierten Kunstfreunde eingeladen. Für den musikalischen Rahmen sorgt Jens Dreesmann.

Die im Jahr 1961 geborene Ella Mühlhaus hat, bevor sie die Kunst zum Beruf gemacht hat, als Krankenschwester gearbeitet. Schon von Kindesbeinen an hat sie sich künstlerisch betätigt und sich autodidaktisch Kenntnisse in verschiedenen Maltechniken angeeignet sowie Skulpturen aus Holz, Stein und Metall gefertigt. Ab 1988 sind ihre Arbeiten in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt worden.

Autodidaktin erfüllt sichihren größten Traum

Vor zwei Jahren erfüllte sich die erfolgreiche Autodidaktin ihren größten Traum und begann ein Studium an der Kunstakademie in Wetter an der Ruhr. Sie ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Kunstvereins Iserlohn und zudem Mitglied im Bund internationaler Künstler.

„Meine Bilder sind oft fragil, aber voller Kraft und Farbe. Sie entstehen in einem langen Prozess und spiegeln eine facettenreiche, künstlerische Vielfalt wider, die von der naturalistischen Malerei über die freie Komposition bis zu figürlich gekennzeichneten Abstraktion reicht“, beschreibt die Künstlerin Ella Mühlhaus ihre eigenen Arbeiten, die ab morgigem Donnerstag in der Fachklinik für Psychiatrie zu sehen sein werden.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik