IKZ-Familienparty

Baggerfahren ist nicht nur ein Traum von Kindern

Auf der Familienparty des IKZ im Sauerlandpark wird auch Baggerführer Peter Wegiel mit dem Mini-Bagger der Firma Verfuß vor Ort sein. 

Auf der Familienparty des IKZ im Sauerlandpark wird auch Baggerführer Peter Wegiel mit dem Mini-Bagger der Firma Verfuß vor Ort sein. 

Foto: Hendrik Schulze Zumhülsen

Hemer.   Rauf auf den Bagger und Sand transportieren: Das ist bei der IKZ-Familienparty im Sauerlandpark möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einmal einen echten Bagger bedienen – das ist für viele Kinder ein Traum. Eine Gelegenheit dazu bietet sich auf der Familien-Party am Sonntag, 23. Juni, im Sauerlandpark. Dort können Kinder auf dem Schoß von Baumaschinenführer Peter Wegiel einen Bagger des Bauunternehmens Verfuß in nächster Nähe in Aktion erleben. Mithilfe der beiden Bedienjoysticks können sie Arm und Löffel des Fahrzeugs bewegen und so auf der Flora-Ebene Sand von einen Container in den nächsten schaufeln.

Mini-Bagger wirktdennoch imposant

Der Yanmar Vio 35 ist einer der kleineren Baumaschinen in der Fahrzeugflotte der Hochbaufirma Verfuß. Mit einem Gewicht von 3,5 Tonnen kann er auf der Schaufel ein Gewicht von rund 700 Kilogramm heben und hat eine Zugkraft von vier Tonnen. Eingesetzt wird er vor allem beim Gartenbau oder innerhalb von Fabriken. Trotz seiner im Vergleich zu anderen Baumaschinen kleineren Größe und seiner Bezeichnung als Mini-Bagger kann man dem Modell aber einen imposanten Eindruck nicht absprechen. Welche Wirkung Bagger und andere Baumaschinen auf Kinder haben, weiß Peter Wegiel aus eigener Erfahrung. Immer, wenn er in seinen 41 Jahren bei der Firma Verfuß oder seinen 25 Jahren als Baggerführer in der Nähe eines Kindergartens oder eine Schule gearbeitet hat, konnte er den beeindruckenden Effekt des Baggers deutlich bemerken: „Da sieht man, wie die Kleinen am Fenster kleben und Bauklötze staunen“, beschreibt er seine Beobachtungen.

Große Maschinen sind etwas Besonderes

Und auch auf der Familien-Party dürfte der Bagger seine Wirkung entfalten. Es ist nicht das erste Mal, dass Peter Wegiel zusammen mit Kindern den Bagger führt. „Bei Tagen der offenen Tür oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen der Firma ist das unwahrscheinlich beliebt“, sagt er. Für die Kinder sei dies ein toller Spaß. „Große Maschinen sind einfach etwas Besonderes. Das ist für die Kinder so und bei manchen Eltern nicht anders“, erklärt er die Faszination an der Baumaschine.

Auf der Familien-Party am 23. Juni wird das Areal um den Bagger auf der Flora-Ebene mit einem Bauzaun umstellt. Mit dem kleineren 40erLöffel können die Kinder dort den Sand von einen Container in den anderen schippen. „Würden wir einen größeren Löffel nutzen, wäre der Container ja schnell leer“, erklärt Peter Wegiel schmunzelnd. Der Bagger lasse sich mit den beiden Joysticks geschmeidig bedienen, erklärt der Peter Wegiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben