Spende

Beim TSV Ihmert jubelt man über 2000 Euro

Die Sparkasse Märkisches Sauerland überreichte 2000 Euro an den TSV Ihmert.

Die Sparkasse Märkisches Sauerland überreichte 2000 Euro an den TSV Ihmert.

Foto: Stina Drechsel / Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung

Ihmert.  Die Freude beim TSV Ihmert über 2000 Euro ist groß.

Grund zur Freude gab es am vergangenen Mittwoch in Ihmert: Der TSV Ihmert gehörte beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe, die Partner des Deutschen Olympischen Sportbundes sowie des Deutschen Sportabzeichens ist, zu den bundesweiten Gewinnern und gewann einen Geldpreis in Höhe von satten 1000 Euro. Als Anreiz für andere Vereine, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen, steuerte die Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden weitere 1000 Euro bei, so dass die Mitglieder des Sportvereins am vergangenen Mittwoch 2000 Euro entgegennehmen konnten. Da kannte die Begeisterung bei den Ihmerter Sportlern keine Grenzen mehr

Dieser besondere Erfolg ist vor allem der guten Kooperation mit der Ihmerter Grundschule zu verdanken. Mit dieser zusammen wird regelmäßig das Sportfest, bei denen die Kinder unter anderem das Sportabzeichen ablegen können, organisiert. Auch Schul-Arbeitsgemeinschaften wie zum Beispiel die Handball-AG, sind aus dieser Kooperation mit der Schule heraus entstanden.

Diese Aktionen des TSV überzeugten die Jury, so dass sich die Abteilungsleiterin des Turnens, Tatjana Sturm-Schulte, sehr über den Gewinn freuen konnte. Sie hat bereits einige Ideen, an welchen Stellen des Vereins das hohe Preisgeld eingesetzt werden könnte. Es soll vor allem der Kinder- und Jugendarbeit im Verein zu Gute kommen und könnte unter anderem in neue Turnmatten investiert werden. Da gibt es zum Beispiel Bedarf.

Der Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe wurde nun schon zum elften Mal ausgetragen. Auch in diesem Jahr sucht der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Sparkassen-Finanzgruppe wieder besondere Engagements für das Deutsche Sportabzeichen. das könnte doch in den Hemeraner Vereinen ein Thema werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben