Umweltschutz

Bienenstöcke, Jutebeutel und Brotdosen für Nachhaltigkeit

Das Thema Umweltschutz stand im Mittelpunkt der Projektwoche an der Grundschule Deilinghofen. 

Das Thema Umweltschutz stand im Mittelpunkt der Projektwoche an der Grundschule Deilinghofen. 

Foto: Carmen Ahlers / Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung

Deilinghofen.  Die Schüler der Grundschule Deilinghofen haben sich in einer Projektwoche mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Woche lang haben sich die Jungen und Mädchen der Grundschule Deilinghofen mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt, so dass da einiges in den kleinen Köpfen hängen geblieben sein dürfte. Zum Abschluss stellten die Kinder die Projekte ihren Eltern vor und schauten sich auch selbst in den anderen Gruppen um.

Klassenübergreifend haben die Grundschüler in verschiedenen Workshops gearbeitet und dabei nicht nur einiges an Informationen zusammengetragen, sondern auch etwas mit bleibendem Wert für ihre Schule geschaffen. So befinden sich nun im Garten der Schule zwei Bienenstöcke. Die kleinen Bienenexperten sind stolz, denn sie haben eine Blumenwiese für die Bienen angelegt. Spannend war der Besuch beim Imker, und Angst vor den summenden Nachbarn haben die Kids keine. „Man darf sie nur nicht ärgern“, sagt ein Junge.

Umweltthemen praktischund kreativ umgesetzt

Andere waren wiederum im Wald unterwegs, haben ein Theaterstück einstudiert oder sich mit dem Thema Müll beschäftigt. Unter anderem informierte man sich direkt bei den Experten am Bringhof an der Englandstraße. Viel Freude hatten die Kinder, die sich kreativ beschäftigten und Stoffbeutel bedruckten. Zudem wurde an einer Schülerzeitung gearbeitet, die natürlich auch Umweltthemen zum Inhalt hatte.

Weiter entstanden Geschenktüten aus Altpapier, Lichter in Konservendosen und Geldbörsen aus Tetrapak. Die Kinder der offenen Ganztagsschule bauten eine Kläranlage; zudem entstanden im Rahmen der Projektwoche ein Insektenhotel, selbst gestaltete Brotdosen und Trinkflaschen und ein Baum aus Pappmaché.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben