Unfall

Hemeranerin schwer verletzt

In diesem Corsa wurde die Hemeranerin schwer verletzt.

In diesem Corsa wurde die Hemeranerin schwer verletzt.

Foto: Polizei Iserlohn

Balve/Hemer.   Nach dem schweren Unfall am Wochenende sucht die Polizei dringend Zeugen. Ursache war offenbar überhöhte Geschwindigkeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten hat sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr im Balver Ortsteil Langenholthausen ereignet. Ein 23-jähriger Neuenrader befuhr nach Angaben der Polizei mit drei Beifahrern in seinem Mercedes die Sunderner Straße (L 686) aus Amecke kommend. In einer Rechtskurve geriet er nach links auf die Gegenfahrspur, wo er frontal mit dem Opel Corsa einer 25-Jährigen aus Hemer zusammenstieß. Unmittelbar hinter der Hemeranerin war ein 30-jähriger Motorradfahrer aus Gevelsberg unterwegs. Er kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den Opel auf. Die 25-Jährige wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die Hemeranerin und ihre 28-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Zwei Rettungshubschrauber flogen sie in Spezialkliniken. Der Motorradfahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Arnsberger Krankenhaus. Der 23-jährige Unfallverursacher sowie sein 22-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Werdohl gebracht. Die beiden weiteren Beifahrer blieben unverletzt. Ein im Opel befindlicher Hund wurde verletzt und musste durch einen Tierarzt versorgt werden. Alle Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstanden nach ersten Schätzungen rund 80.000 Euro Sachschaden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben