Zeugen gesucht

Radmuttern an zwei Autos gelöst

Foto: Andreas Bartel (Archiv)

Hemer.   Bisher unbekannte Täter haben Radmuttern an Fahrzeugen gelöst. Die Polizei sucht in diesen Fällen dringend Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei ermittelt seit Mittwoch in zwei Fällen von gelösten Radmuttern. Am Finkenweg machte sich ein unbekannter Täter am linken Vorderrad des am Straßenrand parkenden Pkw zu schaffen. Die Betroffene bemerkte die Tat, die sich in der Nacht auf Mittwoch ereignet hatte, rechtzeitig.

Bereits am Dienstagmittag kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Eine 35-jährige Hemeranerin war mit ihrem PKW auf der B7 Richtung Menden unterwegs, als sie seltsame Geräusche hörte. Auf der Landstraße knickte plötzlich das linke Vorderrad ein und zwang die Frau zum Anhalten. Kurze Zeit später wurde festgestellt, dass auch an ihrem Fahrzeug die Radmuttern beider Vorderräder gelöst wurden.

Die Polizei ermittelt nun in beiden Fällen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Den Täter erwartet eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hemer unter 02372/9099-7122 oder 9099-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik