Polizei

Hemer: Vier Frauen prügeln sich in einem Supermarkt

Die Polizei musste am Samstagnachmittag einen handfesten Streit in einem Supermarkt an der Elsa-Brandström-Straße in Hemer beenden. (Symbolbild)

Die Polizei musste am Samstagnachmittag einen handfesten Streit in einem Supermarkt an der Elsa-Brandström-Straße in Hemer beenden. (Symbolbild)

Foto: Michael May / IKZ

Hemer.  Vier Frauen aus Altena und Iserlohn prügelten sich am Samstag in einem Supermarkt in Hemer. Zwei Frauen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Vier Frauen haben sich am Samstagnachmittag in einem Supermarkt an der Elsa-Brandström-Straße in Hemer geprügelt. Drei Frauen aus Altena, eine 48-jährige Frau mit ihren beiden Töchtern (26 und 27 Jahre alt), sowie eine 32-jährige Iserlohnerin bespuckten sich, schlugen aufeinander ein, rissen sich die Haare aus und brachen sich die Finger.

Zeugen gelang es schließlich, die streitenden Frauen an einem Drogerie-Regal zu trennen. Laut Mitteilung der Polizei wurde eine der Frauen am Boden liegend getreten. Gegen alle vier Beteiligten nahmen die Beamten Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

Prügelei in Hemer: Videoaufnahmen sollen Streit aufklären

Die beiden jüngeren Frauen aus Altena mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und ambulant versorgt werden. Wer die Prügelei begonnen hat, ist bisher noch nicht deutlich und soll mithilfe der Aufnahmen der Videoüberwachung geklärt werden. Außerdem sollen mindestens zwei unbekannte Männer an der Auseinandersetzung der vier Frauen beteiligt gewesen sein.

Lesen Sie hier weitere Blaulichtmeldungen aus Hemer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben