Feuerwehr

Brandstiftung beschäftigt 34 Feuerwehrleute

Feuer in der Industriebrache AvB

Feuer in der Industriebrache AvB

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.   Unbekannte haben Unrat und Bretter in der AvB-Industriebrache angezündet. Zwei Löschzüge waren im Löscheinsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kräftige Rauchschwaden stiegen den Himmel, und für die Feuerwehr wurde der Einsatz gestern Mittag in der leer stehenden Industriebrache Adolph vom Braucke zu einem Großeinsatz. Mit insgesamt 34 Kräften war die Feuerwehr im Ihmerter Tal, um das Feuer zu löschen, was sich als nicht ganz so einfach gestaltete. Das Gebäude ist akut einsturzgefährdet „Wir haben da kaum Möglichkeiten, uns zu bewegen“, sagte Feuerwehrchef Markus Heuel. Neben der Wache rückte auch die Freiwillige Feuerwehr aus – zu Hilfe gerufen wurden die Löschzüge Mitte und Süd.

Nach Aussage von Markus Heuel sind in dem maroden Gebäude, das im kommenden Jahr abgerissen werden soll, Bretter im Untergeschoss und im Aufzugschacht in Flammen aufgegangen. Während sich eine Einheit vom Boden aus dem Brand näherte, wurde er zudem von der Drehleiter aus bekämpft. Die Ihmerter Straße war während des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt, lange Fahrzeugschlangen bildeten sich in beide Richtungen.

Während es im Ihmerter Tal brannte, ging ein weiterer Anruf auf der Feuerwache ein, Anwohner meldeten ein Feuer Am Hillebach in der Becke. Die Wache rückte aus und alarmierte die Löschgruppen Becke und Landhausen. Für den Kleinbrand mussten sie ihr Gerätehaus dann aber nicht verlassen. Um 15.20 Uhr rückte die Wache zudem erneut zum Nachlöschen zu AvB aus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben