Melange

„Bürgermeisterin“ sorgt für beste Unterhaltung

Melange-Abend im Café Poggel

Melange-Abend im Café Poggel

Foto: Stina Drechsel

Hemer.   Auch beim letzten Melange-Abend im Café Poggel gab es viel zu Lachen. Im Herbst geht es mit der Veranstaltungsreihe im Café Sona weiter.

Henrike Knies stürmt gestresst und aufgelöst in ein Café, fängt an zu trinken und den Leuten von ihrem ersten, turbulenten Arbeitstag im Amt zu berichten. So beginnt die Ein-Frau-Komödie „Die Bürgermeisterin“, die vom Ruhrgebietskomödienspezialisten Sigi Domke geschrieben wurde und am vergangenen Freitag beim Melange-Abend im Café Poggel aufgeführt wurde.

Seit 30 Jahrenauf der Theaterbühne

Die Bürgermeisterin Henrike Knies wurde hierbei von der Bochumer Schauspielerin Simone Röbern verkörpert, die schon seit 30 Jahren auf der Theaterbühne steht und zudem bereits zahlreiche Sprechertätigkeiten zum Beispiel in Hörspielen sowie Moderationen beim WDR übernommen hat. Ihre Geschichte spielt sich in einer kleinen Gemeinde am Rande des Ruhrgebiets ab. Als der amtierende Bürgermeister Karl-Uwe Stumpf durch einen mysteriösen Unfall beim Schützenfest ums Leben kommt, muss Henrike Knies spontan sein Amt übernehmen. Ihr erster Tag auf der neuen Position verläuft jedoch sehr turbulent. So muss Henrike Knies zum Beispiel eine Delegation aus dem Taiwan empfangen und sich mit Händen und Füßen mit diesen verständigen. Außerdem hat sie zwei Kollegen, die sich andauernd streiten und unbedingt getrennte Büros haben wollen. Somit muss sie sich den neuen Herausforderungen stellen und begibt sich nach ihrem ersten Arbeitstag als Bürgermeisterin in ein Café, um dem Stress zu entkommen und fängt dort an, sich all ihre Gedanken von der Seele zu reden.

Letzter Melange-Abendim Café Poggel

Da das Café Poggel für diese Situation die perfekte Kulisse bot und die Gäste des Melange-Abends die direkten Zuhörer der „Bürgermeisterin“ waren, fühlten die Zuschauer sich von Anfang an in die Geschichte integriert und machten aktiv und begeistert mit, indem sie beispielsweise der „Bürgermeisterin“ halfen, den Nachruf von Karl-Uwe Stumpf zu schreiben. Zwar war dies der letzte Melange-Abend im Café Poggel, jedoch sollen die Melange-Abende in Hemer weiterhin stattfinden. Der neue Veranstaltungsort wird das Café Sona sein, so dass sich die Fans der Melange-Reihe ab Herbst auf neue abwechslungsreiche Aufführungen freuen können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben