Corona

Corona-Fall in Hemeraner Grundschule festgestellt

In der Freiherr-vom-Stein-Schule gab es den ersten Corona-Fall. 52 Schüler und drei Lehrer sind in Quarantäne.

In der Freiherr-vom-Stein-Schule gab es den ersten Corona-Fall. 52 Schüler und drei Lehrer sind in Quarantäne.

Foto: Michael May

Hemer.  Eine Lehrkraft der Freiherr-vom-Stein-Schule wurde mit dem Virus infiziert. 52 Schüler und drei Lehrer befinden sich in Quarantäne.

Mit der Freiherr-vom-Stein-Schule wurde in der ersten Hemeraner Grundschule ein Corona-Fall festgestellt. Wie der Kreis mitteilt, wurde bei einer Lehrkraft der Grundschule bei einer 14-tägigen Routinetestung der Coronavirus labortechnisch nachgewiesen. Zwei Schulklassen und eine Fördergruppe, insgesamt 52 Schüler, sowie drei Lehrkräfte sind nun in Quarantäne. Am Freitag werden die Schüler getestet.

„Wir gehen ganz offen damit um“, erklärt Schulleiter Florian Lötters. Bei Sorgen und Fragen der Eltern wolle die Schule jederzeit helfen. Nach dem Bekanntwerden am Montag wurde der Kreis direkt informiert. Dieser hat, so die Schule, die Kontaktpersonen gewissenhaft ermittelt. Die Lehrkraft wohnt laut Angaben des Gesundheitsamtes außerhalb des Märkischen Kreises.

Schule wäre eine Woche später besser auf den Fall vorbereitet gewesen

Ein Elternbrief ist auch schon herumgegangen, ebenfalls finden sich auf der Homepage der Schule Informationen. Die betroffenen Schüler werden nun mithilfe des Lernen auf Distanz unterrichtet, ansonsten findet der Unterricht gemäß der Hygienevorschriften weiter in der Schule statt. „Es soll kein Bildungsnachteil bei den Schülern entstehen“, sagt Lötters.

Eine Woche später hätte der Corona-Fall die Schule etwas vorbereiteter getroffen, wie der Schulleiter erklärt. Wie alle Schulen arbeitet auch die Freiherr-vom-Stein-Schule daran, dass die Eltern bei den Kommunikationswegen eingebunden sind. Über die Plattform Logineo soll es künftig Informationen für die Eltern geben. „Da war der Fall ein bisschen zu früh“, kommentiert Lötters das Timing.

Wie lange die Quarantäne für die Schüler und Lehrer gehen soll, entscheidet das Gesundheitsamt des Kreises. Die Eltern der betroffen Kinder werden Bescheinigungen erhalten, die die angeordnete Quarantäne bestätigen, so der Brief an die Eltern. Dies kann zur Vorlage beim Arbeitgeber oder bei Ämtern genutzt werden. Wenn Geschwisterkindern der betroffenen Schüler andere Einrichtungen, Schulen oder Kitas, besuchen, sei dies der Schulleitung mitzuteilen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben