Sommerleseclub

Die Freude am Lesen wecken

Der Sommerleseclub der Stadtbücherei wurde am Donnerstag seitens der Stadt und zusammen mit den Sponsoren offiziell eröffnet.

Der Sommerleseclub der Stadtbücherei wurde am Donnerstag seitens der Stadt und zusammen mit den Sponsoren offiziell eröffnet.

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.  Die Stadt organisiert aufgrund der Corona-Krise keine Veranstaltungsreihe. Dafür können sich die Kinder mit einem Team-Logbuch online beteiligen.

Der Startschuss ist gefallen. Ab sofort können Kinder und auch Erwachsene wieder am beliebten Sommerleseclub teilnehmen, der sich über die Sommerferien zieht. Auch wenn in diesem Jahr coronabedingt keine Veranstaltungen dazu stattfinden können, hat sich das Team der Stadtbücherei einiges einfallen lassen, um die Freude am Lesen zu erhalten oder gar bei einigen zu wecken.

Teams können sich über dieStadtbücherei anmelden

Die Leserinnen und Leser können sich alleine oder als Team beim kostenlosen Sommerleseclub anmelden. In einem (Team-)Logbuch sammeln die Mitglieder über die Sommerferien gelesene Bücher oder Hörbücher – wer drei (bei Teams jedes Mitglied mindestens einen) Stempel bekommen hat, hat erfolgreich teilgenommen und qualifiziert sich automatisch als Teilnehmer an einer großen Tombola. 50 Anmeldungen lagen bereits am ersten Tag vor, aber wer noch mitmachen möchte, kann sich jederzeit in der Bücherei anmelden.

Die Logbücher wurden ab dem 23. Juni ausgeteilt, Beginn der Buchausleihe mit vielen neuen Büchern und Hörbüchern war der 26. Juni. Bis zum 14. August können die Logbücher wiederum abgegeben werden.

Besonders kreative Umsetzungen werden mit „Lese-Oskars“ prämiert und Urkunden an alle erfolgreichen Teilnehmer verliehen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und können sich die Lese-Oskars und die Tombola-Preise bei einem späteren Termin abholen.

Neben der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen wurde der Sommerleseclub besonders durch namhafte Sponsoren ermöglicht. Der herzliche Dank der Stadtbücherei geht deshalb an den Förderverein Pro Buch, die Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden, den Lions-Club Hemer und die Grüne Alternative Hemer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben