Klinik

Dr. Müller wird neuer Chefarzt der Inneren

Dr. med. Ulrich Müller übernimmt die Leitung der Inneren Medizin

Dr. med. Ulrich Müller übernimmt die Leitung der Inneren Medizin

Foto: Privat / IKZ Hemer

Hemer/Letmathe.  Der bisherige Direktor des Letmather Marienhospitals wechselt in die Paracelsus-Klinik Hemer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der erfahrene Facharzt für Innere Medizin, Angiologie, Intensivmedizin und Infektiologie mit dem Arbeitsschwerpunkt der Gastroenterologie, Dr. med. Ulrich Müller, leitet seit dem 1. November die Internistische Abteilung der Paracelsus-Klinik mit 70 Betten. Er hat den Posten aus den Händen von Dr. Burkhard Zülch übernommen, der die Abteilung einige Monate kommissarisch geleitet hat und dem Team auch weiter angehören wird.

„Wir heißen Dr. Müller herzlich willkommen und sind sehr froh, einen so erfahrenen Experten für unser Haus gewonnen zu haben“, freut sich Klinikmanagerin Barbara Bieding. Der Facharzt für Innere Medizin war seit fast zwei Jahrzehnten Klinikdirektor der Inneren Medizin und Ärztlicher Direktor im Marienhospital Letmathe. Nach Bekanntgabe der Schließung des Marienhospitals in Letmathe entschied sich Dr. Müller für die Paracelsus-Klinik Hemer als neuer Wirkungsstätte.

Verhandlungen überdie Gefäßambulanz

Dr. Müller will seine langjährige Leitungserfahrung, sein Netzwerk und seine medizinische Expertise mitbringen und so die Patientenversorgung auf hohem Niveau gewährleisten. „Das Angebot der Paracelsus-Klinik entsprach sehr meinen Vorstellungen von einer fächerübergreifenden Patientenversorgung und einer umfassenden Betreuung auch über den Klinikaufenthalt hinaus“, erklärt der 61-jährige Chefarzt, der bereits mit seinem chirurgischen Chefarztkollegen und Ärztlichen Leiter Dr. Dehnst in engem Austausch steht.

Derzeit werde mit der kassenärztlichen Vereinigung in Dortmund verhandelt, die von Dr. Müller bei Patienten und Ärzten aus dem gesamten Nordkreis geschätzte Gefäßambulanz weiterbetreiben zu können, teilt die Klinik mit. Die technischen und personellen Voraussetzungen seien in Hemer vorhanden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben