Schützen

Dreijährige Amtszeit ist einmalig

Christoph Hoffmann und Heidi Holland-Moritz regieren nun drei Jahre lang den BSV Hemer

Christoph Hoffmann und Heidi Holland-Moritz regieren nun drei Jahre lang den BSV Hemer

Foto: Privat / IKZ Hemer

Hemer.  Heute hätte der BSV Hemer sein Schützenfest erstmals am Haus Hemer gefeiert.

Die erste Festnacht hätten die Schützen des BSV Hemer heute hinter sich und wohl auch einen neuen Regenten, der sich mit seiner auserkorenen Königin nervös auf die heutige Proklamation vorbereiten würde. Doch Hemers Bürgerschützen sind die ersten, die an diesem Wochenende auf ihr traditionelles Schützenfest verzichten müssen. „Abgesagt“, dieses Wort ist unermesslich häufig im Zusammenhang mit ursprünglich geplanten Festen und Veranstaltungen im Kontext mit Corona zu lesen.

Heute abend wäre das amtierende Schützenkönigspaar Christoph Hoffmann und Heidi Holland-Moritz abgelöst worden. Mit dem Grußwort für den diesjährigen Schützenkurier grüßen die Regenten alle Hemeraner Schützen: „Zum 30-jährigen Jubiläum der Musikfreunde Spiel voran Menden-Hemer Königspaar des BSV Hemer zu sein, war für meine Königin Heidi und für mich eine besondere Ehre. Die Stimmung bei unserer Vorstellung durch unseren Präsidenten Ingo Bals wird uns in besonderer Erinnerung bleiben. Wir hatten zwei wundervolle Jahre mit tollen Einladungen der verschiedenen Kompanien. Ebenso haben wir uns auf den Schützenfesten in der Umgebung sehr wohl gefühlt, wir hatten viel Spaß mit den anderen Königspaaren der Stadt Hemer. Ein besonderer Dank gilt unserer Königsadjutantin Monika die uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Danke aber auch unserem Prinzgemahl Paar Sabrina und Jörg und unserem Hofstaat die immer mit viel Spaß bei den verschiedensten Aktivitäten dabei waren.“

Dreijährige Regentschafteinmalig in der Geschichte

Diese Abschiedsworte kann das Königspaar nun in einem Jahr noch einmal wiederholen, denn die Amtszeit geht in die Verlängerung. Einmalig in der Nachkriegsgeschichte des Vereins ist für Christoph und Heidi die dreijährige Amtszeit. „Dies wird den beiden sicherlich ewig in Erinnerung bleiben, auch wenn das dritte Jahr bisher ohne irgendwelche Höhepunkte verlief. In diesem Jahr hätte erstmals das gesamte Schützenfest in den herrlichen Anlagen von Haus Hemer stattgefunden. Aber leider soll es so nicht sein“, bedauert der Vorsitzende Christoph Bürger. „Wir danken ausdrücklich unserem amtierenden Schützenkönig Christoph Hoffmann, unserer Königin Heidi Holland-Moritz, und dem gesamten Schützenthron, dass diese sich bereit erklärt haben, bis zum hoffentlich 2021 in gewohnter Weise stattfindenden Schützenfest weiter zu amtieren. Das werden wir nie vergessen“, so der BSV-Vorstand.

Erhebliche Einbußen fürden Schützenverein

Bei den Überlegungen, einen neuen Termin zu finden, wurde schnell eine Verschiebung in das kommende Jahr festgelegt. Das Schützenfest ist geplant vom 28. bis 31. Mai 2021. „In der Hoffnung, dass die Corona-Krise bis dahin Geschichte ist, freuen wir uns die Schützenfestsaison 2021 dann eröffnen zu können“, so Christoph Bürger.

Die Absage des Schützenfestes, des Osterfeuers, aller Kompanieveranstaltungen, und nicht zuletzt die Sperrung des Schützenhauses führen beim BSV Hemer zu erheblichen finanziellen Einbußen, die nicht ohne weiteres ausgeglichen werden können. „Wir hoffen aber auch, diese Krise einigermaßen schadlos zu überstehen, um mit neuem Elan in die Zeit nach Corona einsteigen zu können“, so der BSV.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben