Polizei

Einbruchserie in Kirchen und Pfarrheime

Foto: Jan Woitas

Hemer.   Mehrfach sind Einbrecher in katholische Kirchen und Gemeindehäuser eingedrungen und haben hohe Schäden angerichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Einbruchserie in katholische Kirchen und Gemeindehäuser hält an und bereitet der Gemeinde St. Bonifatius zunehmend Sorgen. Bereits zwei Mal hatten Einbrecher vergeblich versucht, in die Pfarrkirche St. Bonifatius einzudringen. An der Sakristei zerstörten sie, um ungesehen arbeiten zu können, die Beleuchtung mit Bewegungsmelder.

In das Gemeindezentrum Deilinghofen gelangten die Täter zwischen dem 7, und 10. Oktober durch ein Fenster. Dort verursachten sie einen hohen Schaden und entwendeten vor allem Sachen von hohem Erinnerungswert. Neben Altarkreuz und Weihwasserbecken wurden unter anderem Pokale und Medaillen des MGV Brockhausen und des Musikvereins gestohlen. Weiter ging die Einbruchserie zwischen dem 10. und 13. Oktober. Diesmal drangen unbekannte Täter in die Räume des Sundwiger Pfarramtes ein. Sie hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten das Büro. Anschließend verließen sie das Gebäude unbemerkt. Entwendet wurden Elektrogeräte im Wert von mehreren Hundert Euro.

Hohe Schäden in den Gebäuden angerichtet

Ein weiterer Einbruch wurde dann am Samstag im Pfarrheim Gartenstraße entdeckt. Dort beschädigten die Täter eine Tür an der Gebäuderückseite und gelangten in das Pfarrheim. Angaben zum Diebesgut liegen der Polizei noch nicht vor. Erneut entstand jedoch Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Auffällig ist, dass die Täter mit großer Gewalt vorgehen und Türen massiv beschädigen und eintreten. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an, sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hemer unter 02372/90990.gel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik