Ferienfreizeit

Eis, Vitamine und neue Spielbälle

Ferienlager in Ispei.

Ferienlager in Ispei.

Foto: Privat

Frönsberg.  Vertreter der Stadt und der Politik schauten bei der Ferienfreizeit in Ispei vorbei. Mit im Gepäck hatten eine süße Überraschung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 50 Kindern bescherten Hemers Bürgermeister Michael Heilmann, Diana Naujocks (stv. Vorsitzende des Kinder- und Jugendhilfeausschusses) und Jörg Schulz (Mitglied des Kinder- und Jugendhilfeausschusses) am Montagnachmittag eine bejubelte Abkühlung. Eis am Stiel ist bei den Kindern der Ferienfreizeit auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses Ispei traditionell sehr begehrt. Aber auch die Vitaminspritzen in Form von Bananen und Pfirsichen ließen sich die Ferienkinder schmecken.

Auf der Aktivitätenliste ganz oben stehen bei den Ferienkindern das Staudammbauen im nahe gelegenen Bachlauf sowie Ballspiele. Für letztere hatten Diana Naujoks und Jörg Schulz je einen neuen Basket- und Fußball im Gepäck, die sofort auf ihre Tauglichkeit überprüft wurden. Ab den Sommerferien 2020 werden einige Ferienkinder, die die Freizeiten seit mehreren Jahren besuchen, ihren Betreuer Florian Peters vermissen. Der städtische Mitarbeiter aus dem Fachdienst Kinder- und Jugendförderung hat die Ferienfreizeiten seit 15 Jahren mitorganisiert und durchgeführt. In Kürze wird er sich seinem neuen Aufgabengebiet im Bereich der Jugendgerichtshilfe zuwenden. In seine Fußstapfen tritt dafür Hanna Rupprecht. Sie hat sich in diesem Sommer schon fleißig in die Ferienfreizeiten eingearbeitet und wird zukünftig für die Aktionen in Ispei verantwortlich sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben