Becke

Erfolg des Scheunenadvents ist ungebrochen

Scheunenadvent der Vereinsgemeinschaft Becke

Foto: Annabell Jatzke

Scheunenadvent der Vereinsgemeinschaft Becke Foto: Annabell Jatzke

Becke.  Mit einem weihnachtlichen Programm stimmten Chöre und Kinder in der Becke auf den Advent ein.

Manche Veranstaltungen verlieren ihren Reiz nie, so ist es auch beim Scheunenadvent auf Hückings Hof, der auch bei seiner 14. Auflage am Samstag Massen anlockte. Während auf dem Hof ein kleiner Weihnachtsmarkt mit einer Hand voll Buden mit Basteleien, Handarbeiten und Selbstgemachtem angeboten wurde, gab es im Inneren der Scheune wieder traditionell Lieder zum Advent.

Mit dabei waren der Männergesangverein Oese, der Oesetaler Frauenchor und die Musikfreunde „Spiel voran“ Menden-Hemer. Auch der Nachwuchs des evangelischen Kindergartens Becke und der Oesetalschule trug seinen Teil zum vorweihnachtlichen Programm bei. Ein letztes Mal mit von der Partie war der Keuco-Werkschor, der sich zum Jahresende auflöst.

Letzter Auftritt für denKeuco-Werkschor

Gemeinsam stellten die Vereine und Institutionen ein bunt gemischtes Programm auf die Beine. Während der Oesetaler Frauenchor unter Chorleiter Heinrich Mainka beispielsweise das Salzburger Volkslied „Heidschi bumbeidschi“ anstimmte und die Musikfreunde „Spiel voran“ Menden-Hemer mit Dirigent Christoph Hoffmann unter anderem „Tochter Zion“ von Georg Friedrich Händel spielten, unterhielt der MGV Oese unter Leitung von Viktoria Ibsch mit „Süßer die Glocken nie klingen“. Der Keuco-Werkschor, der mit Chorleiter Heinrich Mainka unter anderem „Freuet euch ihr Menschenkinder“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy zum Besten gab, konnte sich bei seinem letzten Auftritt nochmal über langanhaltenden Applaus freuen.

Erlös ist wieder fürden Nachwuchs im Dorf

Besonders groß war das Interesse an den Auftritten des Nachwuchses. Der evangelische Kindergarten Becke hatte zwei Weihnachtslieder mit im Gepäck. Und die Grundschüler begeisterten unter anderem mit dem adventlichen Märchen „Täubchen des Friedens“ von Lorenz Maierhofer. Natürlich durfte zum Ende des musikalischen Programms auch ein gemeinsames Lied aller Anwesenden nicht fehlen.

Nicht musikalisch vertreten, aber dennoch präsent war die Freiwillige Feuerwehr Löschgruppe Becke, die an einem Infostand über ihre Arbeit informierte. Selbstverständlich wurde zudem von der gut funktionierenden Vereinsgemeinschaft bestens für das leibliche Wohl gesorgt, so dass es ein rund um gelungenes Fest, über das sich alle Verantwortlichen freuen konnten, war. Im Nachhinein werden sich der Förderverein des evangelischen Kindergarten Becke und der Oestalschule noch über den ungebrochenen Erfolg des Scheunenadvents freuen, teilen sich die beiden Vereine doch den Erlös der Veranstaltung.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik