Pastoralverbund

Familientag beginnt mit Frühstück im Grünen

Pastor Dietmar Schulte, Michaela Rensing, Jasmin Plogmann, Marianne Schumacher, Gaby Giebels und Ulrike Traut freuen sich auf den Familientag des Pastoralverbundes am 19. Mai in den Anlagen von Haus Hemer

Pastor Dietmar Schulte, Michaela Rensing, Jasmin Plogmann, Marianne Schumacher, Gaby Giebels und Ulrike Traut freuen sich auf den Familientag des Pastoralverbundes am 19. Mai in den Anlagen von Haus Hemer

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.   Der Pastoralverbund Hemer lädt für Sonntag, 19. Mai, zum Familientag in die Anlagen von Haus Hemer ein.

Die Tische sind gedeckt, der Kaffee ist fertig, die Brötchen brauchen nur noch belegt und verzehrt werden. So wird es beim ersten Familientag des Pastoralverbundes am 19. Mai sein, wenn hoffentlich viele Gäste in die Anlagen von Haus Hemer kommen. Denn der Familientag beginnt nicht klassisch mit einem Gottesdienst, sondern statt dessen mit einem gemeinsamen Frühstück. Die Veranstaltung trägt den Titel „Familie – bunt wie das Leben“ und startet um 10 Uhr. Idealerweise sollte die Sonne scheinen, denn dann können alle zusammen draußen frühstücken, miteinander ins Gespräch kommen und vielleicht neue Menschen kennenlernen.

Kooperation mit dem Familienbund der Katholiken

Der Pastoralverbund Hemer organisiert die Veranstaltung in Kooperation mit dem Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn. Im Mittelpunkt steht ganz klar die Familie, die es schließlich in unterschiedlichen Konstellationen gibt. Während des Familientages, der jedes Jahr in einem anderem Pastoralverbund stattfindet, übernimmt Michaela Rensing die Moderation und kommt mit verschiedenen Familien ins Gespräch – das Ganze unter dem Thema „Schönheiten und Schwierigkeiten im Familienleben“.
Das weitere Programm des Tages ist bunt: Um 12 Uhr steht ein Mitmachkonzert mit dem Liedermacher Uwe Lal in der Kirche St. Peter und Paul auf dem Programm, aber es startet zudem zeitgleich ein Improvisationstheater im großen Saal von Haus Hemer. So kann jeder entscheiden, woran er lieber teilnehmen oder auch nur mal vorbeischauen möchte.

Auch die drei Kindergärten des Pastoralverbunds beteiligen sich am großen Familientag. So können sich die Kleinen bei Bastel- und Spielangeboten im benachbarten Kindergarten St. Peter und Paul beschäftigen, und es kommt für die Jüngsten keine Langweile auf. Nach dem Mittagsimbiss beginnt um 14 Uhr ein Familiengottesdienst, den die Gruppe „4Gsus“ mitgestaltet. Dieser Gottesdienst bildet den Abschluss des Familientages.

„Zudem möchten wir den Familien zeigen, dass sie an vielen Stellen Unterstützung bekommen können“, sagt Gemeindereferentin Jasmin Rifert-Plogmann.

Beratungsstellen stellen sich an verschiedenen Ständen vor

So werden sich am 19. Mai viele Beratungsstellen und andere Institutionen vorstellen und ihre Flyer zum Mitnehmen auslegen.

Beim Familientag werden viele Ehrenamtliche im Einsatz sein, damit der reibungslose Ablauf gewährleistet ist. Möglichst viel soll sich draußen abspielen, aber auch für den Fall, dass das Wetter schlecht ist, startet der Familientag mit dem gemeinsamen Frühstück – dann halt im Haus Hemer.

Der Eintritt ist frei, allerdings müssen sich die Gäste den Brötchenbelag sowie Teller, Besteck und Geschirr selbst mitbringen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben