Weihnachtsmarkt

Gemütliches Ambiente im kleinen Hüttendorf

Der Weihnachtsmarkt wurde am Donnerstag aufgebaut.

Der Weihnachtsmarkt wurde am Donnerstag aufgebaut.

Foto: Hendrik Schulze Zumhülsen

Hemer.  Die Hemeraner Weihnacht findet vom 6. bis 8. Dezember in der Innenstadt statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn die Hemeraner Weihnacht am heutigen Freitag im Herzen der Stadt eröffnet wird, können sich die Besucher auf ein uriges Holzhüttendorf freuen. Im Mittelpunkt steht der Stadel. Am Donnerstag waren die Veranstalter rund um den Kulturbüro-Chef Martin Hofmann mit Hochdruck dabei, alles für das Weihnachtsmarkt-Wochenende vorzubereiten.

Stadel als Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes

Die Hütten und der Stadl wurden an ihren Platz gebracht, die Bühne aufgebaut und die Hackschnitzel verteilt. Seit Bestehen des Weihnachtsmarktes ist die action 365 mit Eine-Welt-Waren dabei. Das 365-Team verkauft Indigena Kaffee aus Guatemala, Tee, Schokolade, Weihnachtsartikel etc. aus fairem Handel.

Alle freuen sich auf ein buntes Programm für jung und alt. Heute öffnen die Buden um 15 Uhr, das Bühnenprogramm startet um 16.30 Uhr mit dem Kindergarten Sternenburg, gefolgt um 17 Uhr vom CVJM-Posaunenchor und der Gruppe „2You“ um 19 Uhr. Der große Lichterumzug mit Nikolaus Emil beginnt um 17.30 Uhr an der Bühne, und dort werden anschließend zusammen mit Bürgermeister Michael Heilmann Stutenkerle verteilt.

Am Samstag öffnet der Markt um 11 Uhr, das Bühnenprogramm startet um 14.15 Uhr mit dem MGV Brockhausen. Die Ballettschule am Sauerlandpark tritt um 15.30 Uhr auf, „Max, der kleine Dino“ eine Stunde später. Um 18.30 Uhr heißt es „Swing goes Christmas“ mit Ingo Düe, der die Swing Sisters präsentiert.

Dampflok saustdurch die Innenstadt

Am Sonntag fährt ab 11 Uhr die Dampflok durch die City. Das Duo Stang tritt um 14 Uhr auf, um 15 Uhr werden Präsente der Lions-Aktion „Strahlende Kinderaugen“ verteilt. Die Ballettschule „Ballett meets Pop“ zeigt um 15.30 Uhr Tänze aus „Die Schöne und das Biest“, ehe um 16.30 Uhr der Orchesterverein für den musikalischen Abschluss sorgt. Am Samstag und Sonntag werden von 15 bis 18 Uhr im Hexenhäuschen Geschichten vorgelesen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben