Nachruf

Hemer: Kerzen vor Alanya-Grill erinnern an Oktay Öztürk

| Lesedauer: 2 Minuten
Kerzen und Rosen vor dem Alanya-Grill erinnern an den gestorbenen Eigentümer Oktay Özturk.

Kerzen und Rosen vor dem Alanya-Grill erinnern an den gestorbenen Eigentümer Oktay Özturk.

Foto: Thorsten Streber / IKZ

Hemer.  Sein Gesicht war in Hemer stadtbekannt, sein Name weniger: Oktay Öztürk, Chef im Alanya-Grill, ist mit 49 Jahren gestorben. Die Trauer ist groß.

Ein Nachruf in der Zeitung ist normalerweise Politikern vorbehalten oder Wirtschaftsbossen. Auch verstorbene Bundesverdienstkreuzträger werden damit noch einmal geehrt. Doch manchmal sind es auch Menschen, deren Namen kaum jemand kennt, die das Leben in einer Stadt ausmachen.

Oktay Öztürk war so ein Mann. Sein Gesicht kennen viele in Hemer, doch ein Prominenter war er nicht. Er war eben der Döner-Mann. 23 Jahre lang stand er im Alanya-Grill hinter der Theke. Er war eine Institution. Bereits vergangene Woche Montag ist er im Alter von 49 Jahren viel zu früh gestorben. Kerzen vor dem Eingang seines Imbisses erinnern an ihn.

Viele Hemeraner werden Oktay Öztürk als liebenswürdigen Menschen in Erinnerung behalten. Wenn Schüler auf dem Weg nach Hause nicht genug Kleingeld für ein Soßenbrot in der Tasche hatten, konnten sie eben am nächsten Tag bezahlen. Stammkunden freuten sich über einen Bonus-Stempel auf der Dönerkarte. Und wenn Eishockey-Fans nach einer bitteren Roosters-Niederlage als letzte Gäste des Tages betrübt in den Laden kamen, mussten sie nicht lange auf Baklava zur Aufmunterung warten.

Immer mit einem Lächeln im Gesicht

Doch Oktay Öztürk war nicht nur großzügig, sondern auch ein stets freundlicher Mann – fast immer mit einem Lächeln im runden Gesicht, meist mit Schnäuzer und strubbeligen Haaren. „Wie geht’s der Familie?“, erkundigte er sich. „Was macht die Schule?“ Mit glänzenden Augen erzählte er selbst im Sommer noch vom fünfwöchigen Urlaub in der alten Heimat an der türkischen Schwarzmeer-Küste. Man musste ihn einfach mögen.

+++ Lesen Sie auch: „Hemeraner Weihnacht“ so erfolgreich wie nie +++

Schwer vorstellbar, dass er nun nie wieder auf den Stufen vor seinem Imbiss sitzen und Autofahrern, die ihn kennen, zuwinken wird. Mit Oktay Öztürk ist ein liebenswertes Stück Hemer gestorben.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer