Bildung

Hemer: Rettungshunde besuchen Unterricht der Europaschule

Katrin Korte von der Feuerwehr Iserlohn zeigte den Kindern den Umgang mit den Rettungshunden.

Katrin Korte von der Feuerwehr Iserlohn zeigte den Kindern den Umgang mit den Rettungshunden.

Foto: Europaschule

Hemer.  Die Hunde Lucky, Sammy und Elli von der Hundestaffel der Feuerwehr Iserlohn suchten im Rahmen des Unterrichts zwei Schüler.

Die Rettungshunde der Freiwilligen Feuerwehr Iserlohn waren vor kurzem zu Gast an der Europaschule in Hemer. Die Kinder der Klasse 5e erhielten von Christin Heese und Katrin Korte von der Rettungshundestaffel eine ganz besondere Unterrichtsstunde.

Nachdem ihnen die Arbeit der Einheit als Suchhunde in Katastrophengebieten in einem Video vorgestellt wurde, konnten die Kinder den Einsatz selbst nachvollziehen und mit den Tieren eine Übung auf dem Schulhof absolvieren. Dazu durften sich zwei Schülerinnen auf dem Gelände verstecken und die drei Hunde Lucky, Sammy und Elli haben sie als Rettungshunde selbstständig gefunden.

Anschließend durften die Schülerinnen die drei Australian Shepards zur Belohnung selbst füttern. Eingebettet war die Veranstaltung in den naturwissenschaftlichen Unterricht, wie Klassenlehrer Bernd Meyer erläutert. Er hat die Hundestaffel im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum verantwortungsvollen Umgang mit Lebewesen eingeladen und erklärt weiter: „Es ist wichtig, dass Kinder die Tiere in ihrer Umgebung nicht als Spielzeug verstehen. Diese Hunde zeigen den Kindern, dass Menschen von ihnen profitieren. Und gleichzeitig lernen die Schülerinnen und Schüler die besonderen Fähigkeiten der Tiere kennen.“

Kai Hartmann, Schulleiter der Europaschule, lobt außerdem die Kooperation mit den freiwilligen Organisationen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer