Blutspende

Hemeraner war 125 Mal für den guten Zweck an der Nadel

| Lesedauer: 3 Minuten
Elmar Ratzke hat 125 Mal gespendet, zuletzt im Alten Casino. 

Elmar Ratzke hat 125 Mal gespendet, zuletzt im Alten Casino. 

Foto: Privat

Hemer.  293 Freiwillige haben im dritten Quartal an den vier Terminen in der Felsenmeerstadt Blut gespendet. Ehrungen für Vielspender.

293 Blutspender haben im dritten Quartal 2021 die vier Blutspendetermine im Hemeraner Stadtgebiet aufgesucht, wie der DRK Ortsverein Hemer berichtet. Bei den Blutspendeterminen, die im Alten Casino am Sauerlandpark, in der Festhalle Becke, im Martin Luther Haus in Deilinghofen und in der Grundschule Ihmert stattgefunden haben, konnten die Blutspender rechnerisch 879 Menschen helfen. Der nächster Blutspendetermin ist am morgigen Mittwoch ab 15 Uhr im Alten Casino. Das DRK bittet um eine vorherige Anmeldung.

Nach der Blutspende werden die Blutspendekonserven zum Blutspendedienst transportiert, im Labor aufbereitet und getestet. Aus den Blutkonserven, die freigegeben wurden, werden Erythrozytenkonzentrate, Thrombozytenkonzentrate und Plasma gewonnen. Je nach Bedarf werden die verschiedenen Blutpräparate an Krankenhäuser und Arztpraxen geliefert. Dort werden die Blutpräparate beispielsweise als Notfalltranfusionen bei Operationen oder als Transfusionen bei chronischen Erkrankungen verwendet.

Das Rote Kreuz in Hemer freut sich über 20 Neuspender, die im 3. Quartal 2021 zum ersten Mal zur Blutspende erschienen sind. Aus jeder Blutkonserve können bis zu drei Blutpräparate für verschiedene Anwendungsgebiete gewonnen werden. Somit kann rechnerisch jeder Blutspender bis zu drei Menschen helfen.

Schon mit 18 das erste Mal Blut gespendet

Der besondere Dank des DRK-Hemer gilt den treuen Blutspendern, die mit ihrer regelmäßigen Blutspende einen entscheidenden Beitrag zur Versorgung von Menschen in Not mit lebensrettenden Blutpräparaten leisten. Elmar Ratzke wurde für 125 Blutspenden geehrt, bereits mit 18 Jahren hatte er seine erste Blutspende. Damals hatte sein Vater ihn davon überzeugt, zur Blutspende mitzugehen.

Geehrt wurden ebenfalls Hartmut Kraft (120 Blutspenden), Michael Knüwe (105 Blutspenden), Klaus-Dieter Kabelitz (95 Blutspenden) und Neycan-Canney Özbey (90 Blutspenden). Katja Maikowski und Frank Ritterswürden haben jeweils 85 Mal Blut gespendet, Ludger Richardt 80 Mal.

Hans-Friedrich Egger, Wolfgang Gröning, Gabriele Kraus, Hans-Jürgen Pawlowski haben jeweils 75 Blutspenden hinter sich, Lutz Funk 70 Blutspenden.

Stefan Classen, Jörg Richardt Traut wurden für jeweils 65 Blutspenden geehrt, Petra Kleyensteiber für 55 Blutspenden, Annegret Michael für 50 Blutspenden und Jürgen Drossel für 45 Blutspenden. Andreas Bork, David Fuchs, Oliver Kranefuss, Helmut Schmitz, Martina Montenbruck-Ziegler haben jeweils 40 Mal Blut gespendet. Piotr Kolloch, Christine Möller, Manuela Reinders haben sich jeweils 35 Mal piksen lassen, Andrea Christina Hoge, Frank Nickut, Thomas Weber je 30 Mal.

Guido Ebe, Brigitte Anna Schäfer, Sabine Schweer, Verena Weiland haben jeweils 25 Mal Blut gespendet, Ulf Stenner Borghof, Karin Krause, Saskia Ratzke, Torsten Schmidt, Willy Schweer und Martina Trompetter je 20 Mal. Monika Klüting, Thorsten Ossenberg, Tim Schneider, Bernd Stoppelkamp, Sabine Sülberg, Harald Trompetter haben jeweils 15 Blutspenden hinter sich, Markus von der Heyde, Michael Kahlert, Malin Richardt, Anna Tina Ullrich und Hans-Oliver Wetter jeweils 10 Blutspenden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben