Wirtschaft

„Hemereinspaziert“ auf gelbem Teppich in Hemer

Lesedauer: 3 Minuten
Die Wirtschaftsinitiative Hemer hat einen neuen Internetauftritt, auf der das Wort "Hemereinspaziert" eine große Rolle spielt. Von links IKZ-Redakteur Kevin Pinnow, Georg Verfuß (Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative), Felix Mohri (Wirtschaftsförderung der Stadt Hemer) und Fotograf Oliver Pohl. 

Die Wirtschaftsinitiative Hemer hat einen neuen Internetauftritt, auf der das Wort "Hemereinspaziert" eine große Rolle spielt. Von links IKZ-Redakteur Kevin Pinnow, Georg Verfuß (Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative), Felix Mohri (Wirtschaftsförderung der Stadt Hemer) und Fotograf Oliver Pohl. 

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.  Die Wirtschaftsinitiative der Stadt Hemer präsentiert einen neuen Internetauftritt und realisiert mit „Hemereinspaziert“ eine tolle Idee.

Modern, frisch, informativ und mit neuen Inhalten kommt die neue Homepage der Wirtschaftsinitiative Hemer daher. „Es wurde Zeit“, sagt WI-Vorsitzender Georg Verfuß und lobt direkt das „tolle Team“, das Hand in Hand gearbeitet habe, um die neue Website (www.wi-hemer.de) umfassend zu modernisieren. Zum einen wurden bestehende Inhalte aufgearbeitet und übernommen, zum anderen wurden viele Optimierungsprozesse umgesetzt und Raum für innovative Ideen gelassen. So wird die neue Website ein Stück weit zum Erlebnis, und es macht Spaß, sich dort zu informieren.

Eigener Charakter der Website wird deutlich

Informationen, die stehen natürlich im Vordergrund, aber da können die Besucher der Website nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern durchaus in die Tiefe gehen. Optisch ist der neue Internetauftritt zunächst angelehnt an die Website der Stadt Hemer, aber der eigene Charakter ist dennoch unverkennbar. Verena Walter, Oliver Pohl, Felix Mohri, Stephan Grass von der Dortmunder Agentur mai-multimedia sowie die Iserlohner Agentur Klein & Neumann haben als Team mit verschiedenen Aufgaben gut zusammengearbeitet. „Ich bin wirklich schwer beeindruckt“, freut sich Georg Verfuß.

Im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung wurde ein Thema kurz angesprochen: Unternehmen können sich künftig über die Wirtschaftsinitiative vorstellen – nicht mit dem üblichen Imagefilm, sondern unter dem Titel „Hemereinspaziert“. Hier geht es nicht darum, das ganze Unternehmen im Detail zu präsentieren, sondern darum. Besonderheiten hervorzuheben. „Das sollen Filme mit einer Länge von maximal zwei Minuten sein“, erklärt der WI-Vorsitzende, „gut gemacht, locker und gespickt mit interessanten Einblicken in das Unternehmen“. So werden hier Oliver Pohl und IKZ-Redakteur ein Team bilden, und der Iserlohner Kreisanzeiger ist bei „Hemereinspaziert“ der Partner der Wirtschaftsinitiative. Kevin Pinnow wird die Moderation übernehmen und Oliver Pohl die bewegten Bilder einfangen.

Optisches Erkennungsmerkmal wird kein roter, sondern ein gelber Teppich sein, der quasi in den Betrieben ausgerollt wird. Sobald dieser bestellte Teppich in Hemer ankommt, soll es auch schon mit den ersten Folgen losgehen. „Ich denke, wir starten im März“, ist Oliver Pohl, der sich einen dynamischen Film mit viel Bewegung vorstellt, voller Vorfreude.

Wirtschaftsinitiative trägtdie Hälfte der Kosten

Das Besondere: Die Wirtschaftsinitiative Hemer übernimmt die Hälfte der Kosten und macht ihren aktuell 100 Mitgliedern ein reizvolles Angebot. „Es dürfen sich übrigens gerne noch mehr Firmen der WI anschließen“, so Verfuß, denn in Hemer gebe es schließlich insgesamt 2300 Unternehmen.

Wer sich für die Produktion eines „Hemereinspaziert-Filmes“ interessiert und sein Unternehmen ins rechte Licht setzen lassen möchte, kann sich bei der Wirtschaftsinitiative melden. Die Filme werden nicht nur auf der Website der WI präsentiert, sondern können auch über Youtube abgerufen werden. „Wir möchten in der Zukunft viel mehr Akzente setzen und im Gespräch bleiben“, freut sich Georg Verfuß.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben