Corona

Ist eine Ausgangssperre notwendig?

Die Innenstadt ist in Zeiten der Corona-Krise leer. Eine generelle Ausgangssperre wird von vielen Hemeranern als notwendig angesehen.

Die Innenstadt ist in Zeiten der Corona-Krise leer. Eine generelle Ausgangssperre wird von vielen Hemeranern als notwendig angesehen.

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.  Eine kleine Umfrage unserer Zeitung in der Innenstadt hat ergeben: Viele halten eine Ausgangssperre für den richtigen Schritt.

Die Ministerpräsidenten haben sich in einer Telefonkonferenz mit der Kanzlerin am Sonntag über landesweite Ausgangssperren aufgrund der Corona-Gefahr beraten. Was aber denken die Menschen in Hemer über diese Maßnahme? Eine kleine Umfrage in der Innenstadt hat ergeben, dass viele eine generelle Ausgangssperre für einen notwendigen Schritt halten.

„Wenn Worte allein nicht mehr helfen, dann bleibt nur der harte Ton“, sagt Michael Schmid. Er meint zwar, dass eine generelle Panikmache nicht sinnvoll sei. „Wenn man sich an die Regeln hält, dann passiert einem nichts“, ist er sich sicher. Wenn sich aber viele nicht daran halten, wäre seiner Meinung nach eine Ausgangssperre nötig.

Die 78- Helga Schellhammer und der 20-jährige Carlo Schellhammer sind auch der Meinung, dass eine Ausgangssperre sinnvoll ist. „Es ist schon notwendig“, sagt Carlo Schellhammer. Helga Schellhammer ist nicht besonders begeistert davon, dass so eine Maßnahme nötig sein könnte. „Ich finde eine Ausgangssperre nicht gut. Aber wenn die Leute nicht schlauer werden, muss das wohl sein“, erzählt sie.

Anita Richter arbeitet bei einem ambulanten Pflegedienst und hält eine Ausgangssperre für sinnvoll. „Das ist schon nötig, vor allem aus Rücksicht auf die Patienten, die Immunsuppressiva nehmen“, erklärt sie. Immunsuppressiva vermindern das Immunsystem des Körpers, sind aber zur Bekämpfung einiger Erkrankungen notwendig.

Cornelia Drews ist der Ansicht, dass die Corona-Gefahr von vielen nicht ernst genug genommen wird. „Da gibt es einige, die sich abends treffen und darüber noch Späße machen“, so ihre Beobachtung. Auch Bilder von Menschenansammlungen aus Köln oder Dortmund haben es für sie bestätigt, dass eine Ausgangssperre abgebracht wäre. Gabi Gerwin hat ähnliche Erfahrungen gemacht. „Es treffen sich immer noch viele in der Öffentlichkeit und auch privat“, sagt sie.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben