Spende

Jeweils 500 Euro an „Iss mit“ und die Bahnfreunde MK

| Lesedauer: 2 Minuten
Steffi Zeiske und Karin Knips vom Verein Iss mit freuen sich mit Stefan Tremmel, Leiter der Filiale Hemer, über die Spende.

Steffi Zeiske und Karin Knips vom Verein Iss mit freuen sich mit Stefan Tremmel, Leiter der Filiale Hemer, über die Spende.

Foto: Privat

Hemer.  Märkische Bank unterstützt die beiden Vereine mit jeweils einer Spende.

Zwei heimische Vereine hat die Märkische Bank mit einer Spende unterstützt. Jeweils 500 Euro hat das Geldinstitut an den Verein „Iss mit“ und die Bahnfreunde MK überreicht. Ausgeschüttet wurden die Spenden aus den Reinerträgen des Gewinnsparens. „Die Förderung von sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen im heimischen Raum liegen der Märkischen Bank sehr am Herzen“, sagte Stefan Tremmel, Leiter der Filiale Hemer. „Beide Vereine leisten eine großartige und wichtige Aufgabe. Wir freuen uns, dass auch wir mit unserer ‚Finanzspritze‘ einen Beitrag leisten können.“

25 Prozent fließen in gemeinnützige Projekte

Und so freuten sich Steffi Zeiske und Karin Knips (Schatzmeisterin) vom Verein Iss mit Hemer und Martin Holtkamp und Reinhard Hund (2. Vorsitzender) vom Verein Bahnfreunde MK, als der Leiter der heimischen Volksbank beiden Vereinen jeweils eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro aus den Reinerträgen des Gewinnsparens überreichte. „Gewinnen – Sparen – Helfen lautet das Motto des Gewinnsparens. Die Kombination aus Geldanlage und Lotterie ermöglicht attraktive Gewinne und tut auch Gutes hier vor Ort“, wie die Märkische Bank erklärt. Von jedem Los in Höhe von fünf Euro wandern vier Euro auf das persönliche Sparkonto, ein Euro ist der Spieleinsatz für die Lotterie. 25 Prozent des Spieleinsatzes fließen in gemeinnützige Projekte und Institutionen. „Jeder Gewinnsparer zeigt auf diese Weise auch gesellschaftliches Engagement. Beide Vereine und wir danken allen Gewinnsparern für ihre tolle Hilfe“, sagte Stefan Tremmel.

Der Verein Iss mit Hemer bietet jeden Montag von 11.30 bis 13.30 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum für Harz-IV-Empfänger, Bezieher von Grundsicherung oder geringer Rente und Personen über 75 Jahre ohne Einkommensnachweis ein komplettes Menü für zwei Euro an.

Der Verein Bahnfreunde MK ist ein Zusammenschluss von Bahnfreunden mit dem Zweck, das Hobby der Beschäftigung mit den Eisenbahnen im Märkischen Kreis und Umgebung in kultureller und technik-historisch bedeutsamer Form zu recherchieren, zu dokumentieren, als Modell darzustellen und zu präsentieren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hemer

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben