Erzähltheater

Kamishibai-Erzähltheater fasziniert die Kinder

Kaminishibai Erzähltheater in der Stadtbücherei

Kaminishibai Erzähltheater in der Stadtbücherei

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.   122 Kinder besuchten im vergangenen Jahr die Vorstellungen des Kamishibai-Erzähltheaters in der Stadtbücherei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Vorstellungen des Kamishibai-Erzähltheaters kommen immer gut an, und auch am vergangenen Mittwoch freute sich Henryk Szefler über aufmerksame Jungen und Mädchen, die in toller Atmosphäre der Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ lauschten.

Im Jahr 2018 kamen insgesamt 122 Kinder zu den Vorstellungen, im Schnitt also 12 Kinder. Im Juli und August machte das Erzähltheater eine Pause. Das ehrenamtliche Kamishibai-Team besteht aus fünf Mitgliedern. Meike Keine vom Förderverein Pro Buch unterstützt das Team während der Veranstaltung.

Die Geschichten orientieren sich ein wenig an den Jahreszeiten, und es gibt sie immer auch als Bilderbuchversion zum Ausleihen. So können alle Kinder die Geschichten als Bilderbuch mitnehmen und wieder erleben. Dadurch wird auch eine direkte Verknüpfung zum Buch geschaffen.

Das Kamishibai stellt für das Büchereiteam die erste Stufe der Leseförderung dar. Es ist eine Form des bildgestützten Vorlesens und freien Erzählens mit dem japanischen Papiertheater. Inzwischen haben viele Kindergärten das kleine Holztheater auch in ihrem Bestand, deshalb verleihet die Stadtbücherei die Bilderbögen auch an Kindergärten. So erweitert sich diese Art der Literaturvermittlung auf natürliche Weise.

Am 13. Februar wird die Geschichte „Die dumme Augustine“ in der Bücherei erzählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben