Meisterschaft

Kein einziges Foul beim Fußball-Turnier der Grundschulen

Die drei Sieger beim Fußballturnier der Hemeraner Grundschule am Sportplatz Westiger Kreuz: Westig, Sundwig und Deilinghofen.

Die drei Sieger beim Fußballturnier der Hemeraner Grundschule am Sportplatz Westiger Kreuz: Westig, Sundwig und Deilinghofen.

Foto: Hendrik Schulze Zumhülsen

Hemer.  Die Diesterwegschule ist Fußballstadtmeister der Grundschulen. Besonders in der Vorrunde bebte der Platz vor Spannung.

Den Heimvorteil hat die Mannschaft der Diesterwegschule beim Fußballturnier der Hemeraner Grundschulen am Dienstag auf jeden Fall nutzen können. Auf dem Sportplatz Westiger Kreuz hat die Mannschaft aus Westig den Pokal des Stadtsportverbandes geholt. Den zweiten Platz sicherte sich die Mannschaft der Freiherr-vom-Stein-Schule, die „Bronzemedaille“ gab es für die Schüler der Deilinghofer Grundschule.

Spaß und Interesse am Sport stehen im Mittelpunkt

„Ich habe kein einziges Foul gesehen. Das ist nicht selbstverständlich. Heute habe ich wirklich Fair-Play erlebt“, erzählt Organisator und Sportlehrer Wolfgang Pusch. Seine Mannschaft aus der Ihmerter Schule hat es nicht ganz aufs Treppchen geschafft. Ein Fortschritt ist der vierte Platz für die Mannschaft der Ihmerter Grundschule aber dennoch. Im vergangenen Jahr haben sie es nur auf den letzten Platz geschafft. Allerdings gehe es nicht so sehr ums Gewinnen, wie Wolfgang Pusch sagt, sondern um den Spaß am Spiel und das Interesse am Sport.

Aber nicht nur in den Finalspielen wurde es beim Turnier spannend. In der Vorrunde lieferten sich besonders die Mannschaften der Gruppe drei ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Sowohl Oesetalschule als auch Wulfert- und Diesterwegschule schlossen die Vorrunde mit der gleichen Punkt- und Torzahl ab. Die Entscheidung für die Teilnahme an den Finalrunden wurde durch ein Elfmeterschießen beschlossen, das die Schüler aus Westig für sich entschieden. „Da hat der Platz gebrannt und gebebt“, sagt Wolfgang Pusch im Nachhinein.

Acht Grundschulen und die Regenbogenschule sind mit jeweils acht Feldspielern und einem Torwart gegeneinander angetreten. Die Ihmerter Schule belegte den vierten Platz, danach folgen die Oesetalschule, die Brabeckschule, die Wulfertschule, die Regenbogenschule und die Woesteschule.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben