CariTasche

Kolpingfamilie unterstützt die CariTasche

Die Kolpingfamilie übergab die Lebensmittelspenden an die Caritasche: Paul Linke (r.) und Josef Radine (4.v.l.)

Die Kolpingfamilie übergab die Lebensmittelspenden an die Caritasche: Paul Linke (r.) und Josef Radine (4.v.l.)

Foto: Annabell Jatzke

Hemer.   Josef Radine konnte Lebensmittelspenden im Wert von 500 Euro entgegennehmen.

Das Programm der Kolpingfamilie Hemer passte perfekt zum Wetter. Ingrid und Alfred Lawatsch präsentierten Geschichten und Lieder zum Thema „Frühling“. Und nicht nur die Gäste hatten allen Grund zur Freude, kommt nach dem Winter doch wieder das Frühlingserwachen mit all seinem Zauber. Auch Josef Radine von der CariTasche strahlte übers ganze Gesicht.

Er war zur Kolpingfamilie ins Haus Hemer gekommen, um dort vom ersten Vorsitzenden Paul Linke haltbare Lebensmittel wie Konserven, Mehl, Milch, Öl und Marmelade im Wert von 500 Euro entgegenzunehmen. Bereits zum dritten Mal spendete die Kolpingfamilie an die CariTasche, das Geld dafür wurde das Jahr über gesammelt.

Mit dieser großzügigen Spende kann die CariTasche zahlreichen Bedürftigen in der Felsenmeerstadt helfen. Natürlich würden sich die Ehrenamtlichen über weitere haltbare Lebensmittelspenden freuen. „Wir waren völlig abgebrannt“, mit diesen Worten beschreibt Josef Radine die Bedeutung der Spende von der Kolpingfamilie. Die CariTasche würde sich auch freuen, wenn sie weitere Vereine als Unterstützer gewinnen könnte. Beispielsweise könnten Vereine die Aktion „Ein Teil mehr“ vor heimischen Supermärkten durchführen.

Noch hängeringender als haltbare Lebensmittel benötigt die CariTasche derzeit ehrenamtliche Helfer. Gesucht wird für die Warenausgabe im Alten Amtshaus und den Fahrdienst zum Abholen der Lebensmittel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben