Gymnasium

Koordinatoren für zwei Stufen des Woeste

Hemer.   Das Woeste-Gymnasium meldet zwei Beförderungen in den Reihen seines Kollegiums. Zum einen hat Andrea Heuer-Zachau, die die Funktionsstelle der Erprobungsstufenkoordination (Stufen 5 und 6) bereits seit mehreren Jahren kommissarisch wahrgenommen hatte, das umfangreiche Bewerbungsverfahren erfolgreich durchlaufen und ist von der Bezirksregierung Arnsberg zur Studiendirektorin ernannt worden. Ihr Aufgabenbereich wird weiterhin die Kooperation mit den Hemeraner Grundschulen, die Elternberatung, die Förderung der überfachlichen pädagogischen Arbeit und schließlich die Organisation und Abstimmung aller Belange der Erprobungsstufe umfassen. Zusammen mit der Schulleitung und einer größeren Kollegengruppe ist ihr momentaner Schwerpunkt die Etablierung einer neuen und modernen Evaluations- und Feedbackkultur.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Woeste-Gymnasium meldet zwei Beförderungen in den Reihen seines Kollegiums. Zum einen hat Andrea Heuer-Zachau, die die Funktionsstelle der Erprobungsstufenkoordination (Stufen 5 und 6) bereits seit mehreren Jahren kommissarisch wahrgenommen hatte, das umfangreiche Bewerbungsverfahren erfolgreich durchlaufen und ist von der Bezirksregierung Arnsberg zur Studiendirektorin ernannt worden. Ihr Aufgabenbereich wird weiterhin die Kooperation mit den Hemeraner Grundschulen, die Elternberatung, die Förderung der überfachlichen pädagogischen Arbeit und schließlich die Organisation und Abstimmung aller Belange der Erprobungsstufe umfassen. Zusammen mit der Schulleitung und einer größeren Kollegengruppe ist ihr momentaner Schwerpunkt die Etablierung einer neuen und modernen Evaluations- und Feedbackkultur.

Ebenfalls ist vor wenigen Tagen Martin Schack zum Studiendirektor ernannt worden. Nach erfolgreich verlaufener Probezeit ist ihm das Amt der Oberstufenkoordination nunmehr endgültig anvertraut worden. Ihm obliegt vor allem die Aufgabe der Sicherung der Unterrichtsorganisation im Kurssystem der Oberstufe, die Laufbahnberatung für Oberstufenschüler, die Gesamtorganisation des Abiturprüfungsverfahrens, Mitwirkung bei der Studien- und Berufswahlorientierung sowie unterstützende Aufgaben im Bereich der Exzellenzförderung. Um die Abiturleistungen am Hemeraner Gymnasium zu sichern, richtet sich sein aktuelles Bemühen auf Maßnahmen der nachhaltigen Sicherung der Unterrichtsqualität im Blick auf die NRW-Zentralprüfungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik